zur Navigation springen

Fussball : Mehr als 80 Teilnehmer beim „1. Büdelsdorfer Jugendfußballtag“

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Mit mehr als 80 Teilnehmern verzeichnete der „1. Büdelsdorfer Jugendfußballtag“ eine gute Resonanz. Besonders gut angenommen wurde das DFB-Mobil unter der Führung der SHFV-Mitarbeiter Lothar Rath, einst BTSV-Ligaspieler, und Roman Schick.

Die Mühen von Björn Greve, stellvertretender Jugendwart der Fußballabteilung des Büdelsdorfer TSV, haben sich gelohnt. Mit mehr als 80 Teilnehmern verzeichnete der „1. Büdelsdorfer Jugendfußballtag“ eine gute Resonanz. „Wir sind total zufrieden. Wir wollten mit dieser Veranstaltung auch den Zusammenhalt der Spieler, Trainer, Funktionäre und Sponsoren demonstrieren“, zog Greve eine positive Bilanz.

Besonders gut angenommen wurde das DFB-Mobil unter der Führung der SHFV-Mitarbeiter Lothar Rath, einst BTSV-Ligaspieler, und Roman Schick. Die verschiedenen Übungen, sie reichten vom Aufwärmtraining bis zu Dribbelübungen, wurden von den F-Jugendlichen mit großer Begeisterung ausgeführt. „Ein Aufwärmtraining machen wir bei uns im Verein nur manchmal. Hier hat es richtig Spaß gebracht“, meinte Alex Wejer (7). „Für unser Vereinstraining haben wir von den verschiedenen Übungseinheiten einiges mitnehmen können. Dadurch werden wir unser Training abwechslungsreicher gestalten können“, sagte Hartmut Sievers, Trainer der BTSV-F-Jugend. „Wir legen großen Wert darauf, dass die Kinder spielerisch an die verschiedenen Übungen herangeführt werden. Dann haben sie den meisten Spaß“, erläuterte Rath den Hintergrund.

Richtig ausgelassen haben sich die Nachwuchskicker bei der Aktion „Elfmeter-König“. Sie schossen, was der Zeug hielt. „Da waren einige Nachwuchsspieler dabei, die schon sehr hart und platziert geschossen haben“, bekundete BTSV-Torwart Linus Jeß, der sich als Torwart zur Verfügung gestellt hatte, Respekt vor den Elfmeterschützen. Aus allen Rohren schossen die Nachwuchskicker auch bei der Aktion „Büdelsdorfs härtester Schuss“. Den kann für sich der B-Jugendliche Piet Schaer beanspruchen. Er brachte es auf 106 Stundenkilometer. Viel Interesse fand auch das Angebot der Nord-Ostsee-Fahrschule Büdelsdorf, erste Erfahrungen beim Autofahren zu machen. Abgerundet wurden die Aktionen der gut vierstündigen Veranstaltung durch den „menschlichen Kicker“, ein Fußballturnier, ein Fußball-Quiz und Ponyreiten, das von der Reitabteilung des BTSV angeboten wurde.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen