Mega-Yacht auf Stippvisite in Schacht-Audorf

luna-b

shz.de von
14. November 2014, 17:12 Uhr

Sie ist 115 Meter lang und kostet angeblich rund 400 Millionen Euro: Seit Donnerstagabend kümmern sich die Facharbeiter der Lürssen-Kröger-Werft um die Luxus-Yacht „Luna“. Das Schiff soll dem Unternehmer Farkhad Akhmedov aus Aserbaidschan gehören, der es mit Erdgas-Geschäften zum Milliardär brachte. Warum die Yacht die Werft ansteuerte, ist nicht bekannt. „Aus Diskretion gegenüber dem Kunden können wir uns zu Details grundsätzlich nicht äußern“, sagt Sprecher Oliver Grün. Die „Luna“ gilt als eine der größten und modernsten Privatyachten der Welt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen