Tötungsdelikt : Mann in Rendsburger Industriegebiet erschossen

<p>Spurensicherung bei der Arbeit. </p>

Spurensicherung bei der Arbeit.

Am Samstagnachmittag ist ein Mann im Gewerbegebiet in Rendsburg getötet worden. Die Ermittlungen laufen.

shz.de von
07. August 2016, 09:54 Uhr

Rendsburg | Ein 31-Jähriger ist in einem Gewerbegebiet in Rendsburg im Kreis Rendsburg-Eckernförde getötet worden. Der Mann wurde am Samstagnachmittag aus noch unbekannter Ursache erschossen, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen sagte.

Ein 34-jähriger Mann hielt sich in der Nähe des Tatortes auf. Er werde der Tat verdächtigt und wurde vorläufig festgenommen. „Er befindet sich nicht auf freiem Fuß, die Vernehmungen laufen“, sagte Polizeisprecher Matthias Arends am Sonntagnachmittag in Kiel. Weitere Einzelheiten nannte er nicht. In welchem Verhältnis die beiden Männer zueinander standen, war laut Polizei zunächst nicht bekannt.

Die Rendsburger Kriminalpolizei, die Kieler Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Kiel haben die Ermittlungen aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert