Machen!

shz.de von
22. Januar 2014, 14:53 Uhr

Es ist ein mutiger Schritt: Zwei Einzelhändler mit großer Stammkundschaft ziehen in eine Immobilie (oder kehren dorthin zurück), die nun wirklich bessere Tage gesehen hat. Aus der einst vorzeigbaren Altstadtpassage ist unübersehbar ein Sorgenfall geworden. Die Idee, den verwitterten Glastunnel abzureißen und im Innenhof ein Café zu platzieren, geht in die richtige Richtung. An gemütlichen Außensitzplätzen mangelt es in der City nämlich. Den Eigentümern der Altstadtpassage ist zu wünschen, dass sie sich zu dem Schritt durchringen. Auch wenn es Geld kostet – nur mit einem radikalen Umbau hat das Haus Chancen, auch die nächsten 30 Jahre zu überleben. Machen!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert