„Lustwandeln“ am Alten Eiderkanal

dsc_6874

von
20. Juli 2018, 13:12 Uhr

„Was beginnt man aber, während die Yacht durch das Kammerwasser gehoben oder gesenkt wird, je nach der Seite der Wasserscheide, auf der man sich befindet? Nun, man lustwandelt […], man legt sich träumend in den dichten Schatten, der mit erquickender Kühlung labt.“ Diese zauberhafte Atmosphäre einer Passage durch den Eiderkanal, die Paul Vernes beschreibt, ist heute immer noch zu spüren. Mit seinem prominenten Bruder Jules Vernes durchquerte er 1881 auf dieser Route Schleswig-Holstein. Das ist 2018 nicht mehr möglich, ein Ausflug an den Alten Eiderkanal aber immer noch lohnenswert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen