zur Navigation springen

Start ins Frühjahr : Lust auf Eis, T-Shirts und Frühblüher

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Milder Winter beschert Eisdielen, Boutiquen und Gärtnereien einen Traumstart in die Saison . Die Rendsburger Bürger sind auf das Frühjahr eingestellt.

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 11:06 Uhr

150 Liter Eis gingen am Sonntag über den Tresen des „Eisstübchens“ im Kreishafen. „Es war so viel zu tun, ich konnte die Kunden gar nicht zählen“, sagte Inhaber Jens Perna. Der Grund: Acht Sonnenstunden und wärmende neun Grad versetzten die Rendsburger in einen Frühlingstaumel – mit den dazugehörigen kulinarischen Begleiterscheinungen.

Die beiden Eismaschinen von Perna liefen den ganzen Tag auf Hochtouren, um den Hunger der Kunden zu stillen. Eine Sorte herzustellen, dauert zehn Minuten. Die Nachfrage nach Schoko, Erdbeer und Co. war so groß, dass bis kurz vor Geschäftsschluss produziert wurde. Neben den Klassikern „Sylter Sahne“ und „Schwedisch Karamell“ bestellten die Rendsburger die neue Sorte „Oreo Schoko Toffee“ besonders häufig. Perna ist mit dem Saisonstart zufrieden. Im vergangenen Jahr um diese Zeit wurden nahezu ausschließlich warme Waffeln verkauft.

Der gefühlte Frühlingsanfang gefällt nicht nur Leckermäulern. Gartenliebhaber fangen in diesem Tagen an, sich ihr Grün vor der Haustür hübsch herzurichten. „Wir verkaufen im Moment viele Blumenkörbe mit Frühblühern“, sagte Gesa Thießen, Floristin bei Rathjens Garden. Tulpen, Narzissen und Primeln sind die Klassiker im Frühlingsbeet – und auch in diesem Jahr am beliebtesten. Viele Gartenfreunde haben genug von der Winterdeko und fangen mit dem Bepflanzen des Gartens an. Dabei sollte man ein paar Tipps berücksichtigen: „Man sollte den Wetterbericht im Blick haben und die Pflanzen bei Frost abdecken oder ins Haus holen“, rät Thießen. Bei Körben und Töpfen sollte man nicht zu viele Gewächse einpflanzen. „Lieber eine Pflanze weniger einsetzen, sie werden noch wachsen.“ Der Zusammenstellung der Frühblüher sind hingegen keine Grenzen gesetzt. „Der Frühling ist bunt. Man kann alles zusammen pflanzen.“

Die ersten Sonnenstrahlen wecken nicht nur die Lust auf frische Blumen, sondern auch auf einen gründlichen Frühjahrsputz. Deswegen laufen bei Reinigungsunternehmen die Telefone heiß. Gestern habe es allein 20 Aufträge zum Fensterputzen gegeben, sagte Siegfried Boehm, Inhaber einer Wäscherei und Gebäudereinigung. „Die Sonne scheint, und die Menschen merken, dass sie nicht mehr richtig durch die Scheiben gucken können.“. Gardinen waschen und Jalousien säubern stehe im Moment bei den Kunden ebenfalls hoch im Kurs.

Neben den eigenen vier Wänden machen sich die Rendsburger auch modisch bereit für das Frühjahr. Neue Kleidung soll es sein. „Das gute Wetter merkt man unseren Kunden gleich an“, sagt Renate Krobath, Store-Managerin von Cecil. Sie hätten mehr Lust zum Stöbern in der neuen Frühlingskollektion. Warme Wintersachen liegen zwar noch in den Regalen, sind aber kaum noch gefragt. Der Blick der Kunden richtet sich auf luftige Tuniken und leichte Sommerjacken in den neuen Farben Mint, Lemon oder Beige. Seit Anfang Februar hängt die Sommerware im Laden. Noch vor einigen Jahren war dies nicht so. Da die Kunden aber bereits im Winter nach Sommersachen fragen, habe man sich darauf eingestellt, so Krobath. „Viele wollen im Februar oder März in den Urlaub und fragen vorher nach sommerlicher Kleidung.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen