zur Navigation springen

Bogenschiessen : LM-Titel und deutscher Rekord für Kahllund

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Bei den Landesmeisterschaften im Bogenschießen in Seedorf holte sich Florian Kahllund vom SSC Fockbek den Titel bei den Schützen. Mit 596 Ringen stellte der 20-Jährige den deutschen Rekord aus dem Jahr 1997 ein.

Der Einstand von Bogenschütze Florian Kahllund in der Schützenklasse hätte nicht besser verlaufen können. Bei seiner ersten Meisterschaft im Seniorenbereich holte der 20-Jährige vom SSC Fockbek gleich den Landestitel mit dem Recurvebogen. Und nicht nur das – Kahllund stellte mit 594 Ringen den deutschen Rekord aus dem Jahr 1997 für die 18 Meter-Distanz in der Halle ein. Bereits im ersten Durchgang deutete der mehrfache Jugendmeister seine herausragende Performance in der Sporthalle in Seedorf an. Mit 30 Pfeilen erzielte er 296 Ringe. Im zweiten Durchgang legte Kahllund noch einmal nach und schoss 298 Ringe – in der Summe waren das 596 Ringe. Die Auflage mit den 298 Ringen hat sich der Kader-Athlet des Deutschen Schützen Bundes als Andenken an den deutschen Rekord mit nach Hause genommen.

Mit Anton Pahl (Schüler B/Recurvebogen/538 Ringe) stand ein weiterer Schütze des SSC auf der obersten Stufe des Siegerpodestes. Jeweils Vizemeister wurden Nils Pahl (Junioren/Recurvebogen/526), Nico Blaschke (Junioren/Compoundbogen/551) und Bernd Krüger (Altersherren/Compoundbogen/570). Connor Steffen (Schüler C/Recurvebogen/482) konnte sich über eine Bronzemedaille freuen. Knapp am Podestplatz vorbei schoss Alicia Schultz trotz persönlicher Bestleistung. Mit 473 Ringen wurde sie mit dem Recurvebogen Vierte bei den Schülerinnen C.

Weitere Ergebnisse: Compundbogen Damen: 5. Petra Serreck (534). Blankbogen Altersdamen: 4. Christine Kahllund (421).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen