Nienborstel : LKW mit sechs Turnierpferden verunglückt: Drei Verletzte

Das Führerhaus des LKW wurde komplett zerstört.
Das Führerhaus des LKW wurde komplett zerstört.

Der Laster kommt von der Straße ab und landet im Graben. Die Rettung ist langwierig.

Avatar_shz von
26. Mai 2016, 15:42 Uhr

Nienborstel | Stundenlanger großer Rettungseinsatz mehrerer Feuerwehren und Rettungsdienste am Donnerstag am Ortsausgang von Nienborstel (Kreis Rendsburg-Eckernförde): Am Mittag war ein LKW mit Turnierpferden von der Straße abgekommen und seitlich in der Böschung gelandet. Drei Personen wurden im Führerhaus eingeklemmt. Eine Person konnte nach kurzer Zeit von einem Landwirt gerettet werden.

Die eingeklemmten Personen aus dem Fahrzeug zu befreien, dauerte Stunden.
Danfoto
Die eingeklemmten Personen aus dem Fahrzeug zu befreien, dauerte Stunden.
 

Die Rettung der beiden weiteren schwer eingeklemmten Personen nahm viel Zeit in Anspruch - die Rede ist von bis zu zwei Stunden. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Anschließend öffnete die Feuerwehr zusammen mit einem Landwirt und Pferdeexperten den Laderaum und retteten sechs Pferde. Fünf Tiere konnten auf eigenen Beinen abtransportiert werden. Ein Pferd musste länger tierärztlich versorgt werden. Die Insassen waren mit den wertvollen Springpferden unterwegs zu einem Turnier nach Rendsburg.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert