zur Navigation springen

Bei Owschlag : Lkw fährt in Böschung – Vollsperrung auf der A7

vom

Auf der Autobahn kommt ein Lkw von der Fahrbahn ab. Die A7 muss für die Bergungsarbeiten voraussichtlich zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

shz.de von
erstellt am 14.Apr.2014 | 16:10 Uhr

Büdelsdorf | Wegen eines Reifenplatzers verlor ein Lkw-Fahrer am Montagnachmittag die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in die Böschung. Der Fahrer blieb unverletzt. Die A7 musste zwischen den Anschlussstellen Rendsburg/Büdelsdorf und Owschlag Richtung Norden für die Bergung etwa fünf Stunden bis etwa 19.45 Uhr voll gesperrt werden.

Der Tank des Lastwagens wurde bei dem Unfall beschädigt. Da Diesel in die Erde sickert, musste die Untere Wasserbehörde zur Bergung hinzugezogen werden. Die Höhe des Sachschadens ist bisher unbekannt.

Zwei Unfälle führten außerdem auf der A1 zwischen Hamburg-Moorfleet und Billstedt am Montag zu einer stundenlangen Vollsperrung in Richtung Norden. Vier Lastwagen und ein Pkw seien beteiligt gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Es habe bei den Unfällen gegen 15 Uhr drei Leichtverletzte gegeben. Da Benzin und Diesel ausgelaufen waren, sollte die Unfallstelle bis etwa 21 Uhr gesäubert und der Verkehr erst danach wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich zeitweise kilometerlang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert