Dämmershopping : Lichterfroher Einkaufsbummel

Freuen sich auf das Dämmershopping: Peter Gebhard, Rolf Kiel und Dino D’Allanese (v.l.) vom VHHI.
Foto:
1 von 2
Freuen sich auf das Dämmershopping: Peter Gebhard, Rolf Kiel und Dino D’Allanese (v.l.) vom VHHI.

Zum 12. Mal findet das Dämmershopping, organisiert vom VHHI, in Nortorf statt. Bis in den späten Abend hinein haben die Geschäfte geöffnet, es gibt verschiedene Aktionen, Musik, Ausstellungen und Kulinarisches.

von
05. November 2013, 06:00 Uhr

Am Freitag, 8. November, lädt der Verein für Handel, Handwerk und Industrie (VHHI) zum 12. Dämmershopping in die Stadt ein. Von 17 bis 21 Uhr können die Besucher in stimmungsvoller Atmosphäre einkaufen. Feuerkörbe und Fackeln vor den Geschäften sorgen für eine gemütliche Stimmung. Es werden Buden aufgebaut an denen es Glühwein, Punsch und Kakao ebenso wie Bratwurst, Suppen, Kohleintopf und Burgunderschinken gibt. Die „Aktiven Zylinder“ der Nortorfer Vogelgilde von 1612 bieten auf dem Marktplatz Kulinarisches für den guten Zweck an. „So gehen wir sicher, dass es Verpflegung zu fairen Preisen gibt“, freut sich Peter Gebhard, Vorsitzender des VHHI, „und außerdem wird das Geld noch gespendet. Das ist eine tolle Sache.“

Der Ponyhof Rohwedder lädt zum Reiten ein, ein Kinderkarusseell steht für die kleinen Besucher bereit und die Aktion „DoppelPass“ stellt sich vor. Die Nortorfer Feuerwehr wird vor Ort sein und die Drehleiter kann besichtigt werden. Auf dem Marktplatz präsentieren sich die Autohäuser mit neuen Modellen Motorrollern.


Laternelauf



Eröffnet wird das 12. Dämmershopping mit einem Laternen- und Fackelumzug. Gestartet wird um 17 Uhr in der Ladestraße (zwischen dem Hagebaumarkt und Ernst Kruse). Weiter geht es durch den Tunnel über die Bahnhof- und Poststraße zum Marktplatz. Begleitet wird der Umzug von der Jugendfeuerwehr, vom Jugendmusikzug Nindorf und dem Tierpark Arche Warder der Esel und Schafe mitbringt. Angekommen am Marktplatz endet der Laternelauf mit einem Platzkonzert.

Kinder, die am Lauf teilnehmen, haben die Möglichkeit sich am gleichen Tag ab 14 Uhr eine kostenlose Laterne im Spielwarengeschäft Willy Kiel (Itzehoer Straße 2, solange der Vorrat reicht) abzuholen.


St.-Martin-Kirche



Die Besucher in der evangelischen Kirche können sich die Angebote des Welt-Ladens ansehen. Es werden Bastelaktionen für Kinder angeboten, Laternelieder gesungen und der Posaunenchor, die Kirchenband und Kirchenmusikdirektor Günter Bongert werden den musikalischen Rahmen bestimmen.


Museum



Der Museumsverein veranstaltet in seinem Haus im Jungfernstieg 6 einen Museumsflohmarkt. „Um 18 Uhr führen wir erstmals einen Phonographen (Tonwalzengerät) vor“, freut sich Museumsleiter Lutz Bertram. Weitere Vorführungen und Erklärungen um 19 und 20 Uhr. Um 18.30 und 19.30 Uhr trägt Karl von Puttkamer einen Vortrag über Mausefallen vor. Zwischen den Vorführungen gibt es Musik vom Plattenteller von Schellack bis Vinyl – aus 25 000 Platten kann gewählt werden. Aus Überbeständen der Museumsapotheke werden unter anderem Apothekengefäße gegen Spenden abgegeben. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.


Musikkarussell



In den Straßen und einigen Geschäften treten die Wennebeker Urstromschnucken, die Liedertafel Concordia Langwedel, die Aukruger Jagdhornbläser, das Gesangsduo Felde und weitere Gruppen und Chöre auf. Bei Elektro Tiegs steht eine Musikbühne und bei Carl Maass spielt eine Live-Band. Zwei Mal am Abend läuft eine Feuershow. Von 17 bis 20.30 Uhr treten die unterschiedlichen Musiker an unterschiedlichen Orten auf. So ist jederzeit und überall für die passende musikalische Umrahmung während des Dämmershoppings gesorgt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen