Lesung mit Carmen Korn im Ohlsenhaus

Carmen Korn
Carmen Korn

von
17. Juli 2018, 12:04 Uhr

Die Schriftstellerin und Journalistin Carmen Korn kommt ins Ohlsenhaus. Am Donnerstag, 26. Juli, um 19.30 Uhr stellt sie den zweiten Teil ihrer Jahrhundert-Trilogie vor: „Zeiten des Aufbruchs“.

Zum Inhalt: Der Zweite Weltkrieg ist vorbei, das Naziregime zerschlagen. Hamburg liegt wie so viele andere Städte in Trümmern. Die Leser begleiten die Hebamme Henny, ihre Freundinnen, Kinder und Enkelkinder durch die Jahre des Wiederaufbaus, des deutschen Wirtschaftswunders, der Schlager und des Rock ‘n‘ Roll bis in die Umbruchszeit der 1960er Jahre.

Carmen Korn arbeitete nach Ende ihrer Ausbildung an der „Henri-Nannen-Schule“ als Redakteurin für den „Stern“, die „Brigitte“, „Viva“ und „Die Zeit“ und begann, Bücher zu schreiben. Darunter sind vor allem Krimis und Jugendliteratur zu finden.

Musikalisch untermalt wird die Lesung von Jakob Neubauer, einem der erfolgreichsten professionellen Akkordeonspieler Hamburgs. 1989 kam er als Aussiedler nach Deutschland, seit 1991 lebt er in Hamburg. Hier ist er als Orchester- und Theatermusiker tätig.

Der Eintritt kostet 7,50 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich in der Buchhandlung Jan Stümpel, Am Fürstenburgwall 11 in Friedrichstadt, und beim Frischemarkt Temme, Am Markt 6, in Stapel.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen