zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Lehmann: „Es ist im Moment einfach sehr schwierig“

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt herrscht beim Osterrönfelder TSV Niedergeschlagenheit.

von
erstellt am 16.Aug.2014 | 19:00 Uhr

Enttäuscht, frustriert, genervt. Die Stimmung beim Osterrönfelder TSV ist in diesen Tagen ungefähr so gut, wie bei den Fans Argentiniens nach dem WM-Finale. Am Sonntag hat die Mannschaft bei der SpVg Eidertal Molfsee (15 Uhr) die Chance, die Stimmungslage zu verbessern.

Die Voraussetzungen vor der Auswärtsfahrt haben sich im Vergleich zu den beiden ersten Spielen (zwei Niederlagen) allerdings kaum verändert. „Wir machen uns natürlich schon Gedanken, wie wir aus dieser Situation wieder herauskommen, aber es ist im Moment einfach sehr schwierig“, sagt OTSV-Trainer Olaf Lehmann. Der Personaldecke ist weiterhin mehr als dünn. „In der letzten Saison haben wir davon profitiert, dass wir häufig mit derselben Startelf antreten konnten. Das ist aktuell überhaupt nicht möglich“, so Lehmann, der heute immerhin auf die Rückkehr von Lasse Reimer bauen kann.

Dennoch ist die Aufgabe in Molfsee riesig. Die spielstarken Gastgeber lassen dem Gegner wenig Ballbesitz. „Das heißt, dass man gut verschieben und sehr viel Laufarbeit verrichten muss“, weiß der Coach. Und um die Fitness ist es beim OTSV derzeit wahrlich nicht gut bestellt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen