zur Navigation springen

Ladewig-Haus: Geschäft und Café schließen die Lücke

vom

Rendsburg | Der Juwelier Johannßon geht - und in der Nien stadtstraße tut sich noch mehr. Die durch den Abriss des Ladewig-Hauses entstandene Lücke schräg gegenüber wird demnächst durch einen Neubau gefüllt. Der Rendsburger Veit Obersteller, Jahrgang 1948, lässt ein Wohn- und Geschäftshaus errichten. Darin soll das Geschäft seiner Tochter Maria Cristina Ober steller Platz finden. Sie ist mit "Si Drei - Fashion & More" noch in der Schleifmühlenstraße 20 ansässig. Außerdem will die Familie Obersteller in dem Geschäftshaus ein kleines Café eröffnen und selbst betreiben. Und zwar mit Sitzplätzen zum Stegengraben und nicht zur Nienstadtstraße, wie der Investor weiter ausführte. "Geplant ist ein Raum mit Durchblick von der einen Straße zur anderen. Das ganze Gebäude bekommt eine 29 Meter lange Sichtachse, die Stegengraben und Nienstadtstraße verbindet."

Desweiteren sollen in den oberen Stockwerken zwei Wohnungen entstehen. "Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich schon zum Rendsburger Herbst", sagte Obersteller. "Ziel ist, den Rohbau bis Dezember zu vollenden." Die Fertigstellung des gesamten Komplexes sei bis Ende März 2014 vorgesehen. "Das Café wird die Umgebung im Stegengraben auflockern. Es wird insgesamt ein sehr ansehnliches Gebäude", ist Veit Obersteller überzeugt. Bauherrin sei seine Tochter.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen