Attraktion : Kufenflitzer drehen letzte Runden

Läuft gut: Die Eisfläche auf dem Schiffbrückenplatz wurde 2011 erstmals aufgebaut. Ohne sie wäre „De lütte Wiehnacht“ um den wichtigsten Anziehungspunkt ärmer.
Foto:
Läuft gut: Die Eisfläche auf dem Schiffbrückenplatz wurde 2011 erstmals aufgebaut. Ohne sie wäre „De lütte Wiehnacht“ um den wichtigsten Anziehungspunkt ärmer.

Finale auf dem Schiffbrückenplatz: Mit einem verkaufsoffenen Sonntag enden Eisbahn-Saison und Weihnachtsmarkt

von
05. Januar 2018, 09:57 Uhr

Sie ist der Renner im Winter – die Eisbahn auf dem Schiffbrückenplatz: Doch nach sechs Wochen endet am Sonntag, 7. Januar, der Kufen-Spaß: Höchste Zeit also, noch einmal die Schlittschuhe anzuziehen und Runden auf dem Eis zu drehen. Die Stadtwerke-Bahn auf dem Schiffbrückenplatz öffnet an diesem Tag um 11 Uhr zum letzten Mal in dieser Saison.

Zum Abschied von dem eisigen Vergnügen und dem Weihnachtsmarkt gibt es den ersten verkaufsoffenen Sonntag im neuen Jahr. Die Geschäfte sind von 12 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. „Eine gute Gelegenheit, mit der Familie in Ruhe einkaufen zu gehen“, meint Anke Samson, Geschäftsführerin von RD-Marketing. Sie verweist außerdem auf die Rendsburg-Gutscheine, die in über 50  Geschäften eingelöst werden können. Auch dieses Angebot sei ein Renner. „Mehr als 17 000 Rendsburg-Gutscheine sind im Umlauf.“

Die Abschiedsstimmung an der Eislauffläche wird außerdem mit heißer Musik erträglicher gemacht. Heute startet um 19 Uhr die letzte Après-Ski-Party des Jahres. Bis 22 Uhr können Kufenflitzer bei Schlagern und Pop-Hits ihre Runden drehen. Auch neben der Eisbahn darf getanzt werden.

Ein tierisches Programm zum Finale der „lütten Wiehnacht“ liefert Klaus Peper. Er bietet Kutschfahrten mit Pferd und Wagen durch die Innenstadt an. Die Fahrt kostet vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Start ist vor der Schiffbrückengalerie. Auch für Kulturfreunde lohnt sich der offene Sonntag: In den Museen im Kulturzentrum, im Jüdischen Museum und im Büdelsdorfer Eisenkunstgussmuseum ist der Eintritt frei.

Wer seinem Glück auf die Sprünge helfen will, sollte ebenfalls am Sonntag den Schiffbrückenplatz ansteuern. Denn Schornsteinfegermeister Hans Henning und Kollegen sind zu Gast auf dem Weihnachtsmarkt. Das Team sammelt Spenden für die Organisation „Paulinchen“ zugunsten brandverletzter Kinder und verteilt zudem „Glücks-Ruß“ an die Besucher: Happy New Year.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen