zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Kropperinnen in Ballerlaune zum Saisonausklang

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Im letzten Spiel lassen es die HSG-Handballerinnen noch einmal so richtig krachen.

Das war doch mal ein Abschluss nach dem Geschmack aller Beteiligten in Kropp. Die Frauen der HSG Kropp-Tetenhusen ballerten die Gäste von der HSG Jörl-DE Viöl nach allen Regeln der Kunst aus der Geestlandhalle. 38:23 (17:11) hieß es nach 60 einseitigen Minuten. Die Gäste, für die es nur noch um einen versöhnlichen Saisonausklang ging, besaßen nicht den Hauch einer Chance gegen hochmotivierte Gastgeberinnen, die ihren Fans unbedingt einen Sieg schenkten wollten.

So souverän wurde die Kropper Mannschaft noch nie Meister in der Handball-Oberliga. Mit nunmehr 45:7 Punkten besitzen die HSG-Mädels satte 13 Punkte Vorsprung auf den Zweiten Lauenburger SV. Vor zwei Jahren, als die Kropperinnen ebenfalls Meister wurden, im Gegensatz zu jetzt aber nicht aufsteigen durften, hatten sie „nur“ 44:8 Punkte auf dem Konto. Alles in allem darf die HSG auf eine sensationelle und wohl einmalige Saison zurückblicken.

„Ein toller Abschluss. Alle Spielerinnen haben nochmal eine super Leistung gezeigt“, jubelte Trainerin Lena Leptien. Überragend präsentierte sich an diesem Sonnabend Imke Seidel, die 16 Tore zum Kantersieg beitragen konnte – ihr persönlicher Rekord im Frauen-Bereich.

Nach dem Schlusspfiff erhielten die Kropperinnen die Meisterplakette vom Handballverband Schleswig-Holstein überreicht. Einen verdienteren Titelträger hat es wohl selten gegeben. Trainer Dirk Schlegel wird sich noch lange an diese Spielzeit zurückerinnern. Als Notnagel für den kurz vor Saisonbeginn geschassten Randolf Weyland eingesprungen, führte er das Team gemeinsam mit Leptien in die 3. Liga. Künftig wird er seine Erfahrung mehr im Hintergrund einbringen. Zünftig wurde er am Sonnabend verabschiedet. Sektdusche inklusive. Später ging die Party mit den Fans in der Geestlandhalle weiter.

HSG Kropp/Tetenhusen: Maelzer, Cornehl – Pahl (2), Jörgensen, Paul(4), Seidel (16/5), Ohm (2), Krück (4), Kösling (1), Jöns (2), Rohwer (6), Lübker (1).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen