zur Navigation springen

Fußball-SH-Liga : Kropper wollen eine Serie starten

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Mit einem Sieg beim Eicheder SV II will sich der TSV Kropp in der Tabelle der Fußball-SH-Liga weiter nach oben bewegen. Das Team von Trainer Dirk Asmussen steht bei der Regionalligareserve des SVE allerdings vor keiner einfachen Aufgabe.

Die Zeit als Alleinunterhalter in der Sturmspitze des TSV Kropp weit ab von eigenen Mitspielern ist für Robin Ziesecke vorbei. Im Halbfinale des SHFV-Pokals gegen den Drittligisten Holstein Kiel (1:3) tobte der 26-Jährige mehr oder weniger erfolgreich in des Gegners Hälfte herum. „So ist halt die Taktik im Pokal gegen einen haushohen Favoriten. Zu Null spielen und aufs Elfmeterschießen hoffen“, sagt Ziesecke, der in den beiden jüngsten Partien wieder auf seiner angestammten Position im offensiven Mittelfeld mitspielen durfte und Finn Langkowski die „Spitzenaufgabe“ überlassen hatte. Nach zwei Erfolgserlebnissen – 8:0 im Achtelfinale beim Kreisligisten FC Sörup-Sterup und 4:0 in der SH-Liga gegen den SSC Hagen Ahrensburg – scheint sich der TSV Kropp wieder aus der Talsohle zu bewegen. „Wir haben uns ausgesprochen. Das Pokalspiel hat uns weitergebracht“, sagt Ziesecke.

Morgen (14 Uhr) steht die Auswärtspartie in der Fußball-SH-Liga beim SV Eichede II an. Bei der Reserve des Regionalligisten wurde unlängst Trainer Gerd Dreller entlassen. Das Team zeigte bei der 1:2-Niederlage beim Spitzenreiter VfB Lübeck eine ansprechende Leistung. Als Interimstrainer fungierte Eichedes Chefcoach Oliver Zapel, der gegen Lübeck gleich fünf neue Leute mit Regionalligaerfahrung einsetzte. Wie die Aufstellung gegen den TSV Kropp aussieht und wer als Coach bei den Gastgebern auf der Bank sitzt, ist offen. Der Regionalligist spielt eine Stunde zeitversetzt beim BSV SW Rheden.

Auch Ziesecke weiß nicht so recht, was ihn und seine Teamkollegen erwartet. Sicher ist: „Wir wollen die Partie gewinnen und in den nächsten Spielen eine kleine Serie starten.“ Die Gegner nach Eichede heißen: Schilksee, Strand, Heikendorf, Heide und Hartenholm. „Wir wollen wieder nach oben kommen und unseren eigenen Ansprüchen gerecht werden“, sagt Ziesecke.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen