Rendsburg-Eckernförde : Kreis gibt Entwarnung: Trotz Verdacht auf Corona-Mutation „alles unter Kontrolle“

Matthias Hermann.jpg von 15. Januar 2021, 16:31 Uhr

shz+ Logo
imago0102469791h.jpg

Die Behörde appelliert an die Bürger, sich weiter an Kontaktbeschränkungen zu halten und FFP2-Masken zu tragen.

Rendsburg | Die Infektionszahlen im Kreis sind in der vergangenen Woche gesunken. Zwischen dem 8. und dem 14. Januar gab es im Kreis 99 Neuinfektionen, der Inzidenzwert für diesen Zeitraum lag bei 48,9, am Freitag sank er auf 40,5. Das Bild wird allerdings getrübt durch den Verdacht, dass eine als hochansteckend geltende Corona-Mutation in Rendsburg-Eckernförde na...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen