Rendsburg-Eckernförde : Kreis bittet Bundeswehr um Hilfe bei Eindämmung der Corona-Pandemie

Avatar_shz von 04. November 2020, 20:12 Uhr

shz+ Logo
Bundesweit werden die Gesundheitsämter von derzeit 5000 Bundeswehrsoldaten unterstützt.

Bundesweit werden die Gesundheitsämter von derzeit 5000 Bundeswehrsoldaten unterstützt.

Am Montag kommen zehn Soldaten. Außerdem: Reiserückkehrer werden nicht mehr getestet.

Rendsburg | Je mehr Corona-Infizierte, umso aufwändiger das Ermitteln von Kontaktpersonen.  Die Kreisverwaltung  hat am Mittwoch die Bundeswehr um Unterstützung gebeten. Ab kommenden Montag werden zehn Soldaten aus Eckernförde den Gesundheitsdiensten dabei helfen, die Pandemie einzudämmen. Dies gab Professor Dr. Stephan Ott, Leiter des Lagezentrums, bekannt. Die Z...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen