zur Navigation springen
Landeszeitung

23. Oktober 2017 | 08:40 Uhr

Kranken Kindern ein Lächeln gezaubert

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das Team DoppelPASS lud krebskranke Kinder in den Hansapark ein und erlebte einen tollen gemeinsamen Ausflug. Kleine Patienten im Krankenhaus in Kiel freuten sich zusätzlich über großzügige Spende. Vier iPads stehen der Station zur Verfügung.

Für das Team DoppelPASS ging es gemeinsam mit 110 kleinen und großen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf Reisen. Kaum zu glauben, dass die bestens gelaunten Kinder und Jugendlichen bereits den Schatten einer Krebserkrankung auf ihrer Seele tragen. Die Einladung der Nortorfer „DoppelPASSer“ nahmen sie nur allzu gerne an, schließlich war Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer das attraktive Ziel der fröhlichen Equipe. Schirmherr Thorben Schütt, Mirko Nitschmann und Co. organisierten an der Seite des Förderkreises für krebskranke Kinder aus Kiel einen Ausflug in den Hansa-Park Sierksdorf. Zwei Reisebusse von „Busreisen Andreßen“ aus Nortorf wurden ausgerüstet mit Lunchpaketen gechartert, um die Kinder mit ihren Familien sowie drei Krankenschwestern der Kinderkrebsstation der Uni-Klinik Kiel in den frühen Morgenstunden an die Ostsee zu fahren.

Und dann ging es los: staunen, fliegen, fahren, jubeln und genießen. Unzählige Attraktionen erwarteten die Kids – davon allein 35 Fahrgeschäfte. Ein gemeinsames Mittagessen, Verzehrbons für den Park, sowie ein DoppelPASS-Erinnerungsshirt für alle Kinder, überreicht auf der Rückfahrt, rundeten einen wundervollen Tag ab. „Wir haben leuchtende Kinderaugen und zufriedene und dankbare Eltern erlebt. Tolle Rückmeldungen und Gespräche im Laufe des Tages bestätigen uns immer wieder darin, dass wir das Richtige tun“, bilanzierte Schütt nach diesem intensiven und weiteren karitativen Highlight des DoppelPASS-Jahres.

Denn bereits Ende August zauberten die DoppelPASS-Teammitglieder Guido Wieck und Mirko Nitschmann ein Lächeln speziell auf die Gesichter der Patienten der Uni-Klinik Kiel. Ebenfalls gemeinsam mit Annette Petrauschke vom Förderkreis für krebskranke Kinder Kiel übergaben sie der Kinderkrebsstation vier nagelneue iPads der jüngsten Generation. „Bisher hatte die Station zwei Notebooks, die aber teils aufgrund der körperlichen Situation der Kids zu unhandlich sind. Darauf haben wir nun reagiert“, erläuterte Wieck die Beweggründe und berichtete, „die Patienten haben sich riesig gefreut.“ Schließlich tut ein bisschen Ablenkung mit den Möglichkeiten modernster Medien während der teils langwierigen Therapien Geist und Seele richtig gut. Im Übrigen ist das Team DoppelPASS fortan noch schlagkräftiger für die gute Sache unterwegs. Mit Alexander Klucke, Eike Bruhn, Torsten Schulz und Oliver Goebel gehören gleich vier neue Karitativköpfe zum Team und engagieren sich für die Erfolgsstory Mittelholsteins.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen