zur Navigation springen

Kraftakt auf der Bühne zum Start des Ruder-Cups

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Zum Auftakt des 14. E.ON Hanse Cups gab es gestern Abend einen Erfolg für Polen. Beim Ergometer-Cup lag das Team vor den Mannschaften aus den USA, Deutschland (Foto) und Frankreich. Nicht am Start waren die Niederlande – die Ruderer steckten auf der Anreise nach Rendsburg im Stau fest. Richtig spannend wird es aber erst morgen ab 15 Uhr, wenn die fünf Weltklasse-Achter die 12,7 Kilometer lange Strecke von Breiholz nach Rendsburg in Angriff nehmen. Dabei geht es um viel Prestige und 10 000 Euro Siegprämie. Der Deutschland-Achter hat das härteste Ruderrennen der Welt seit 2001 bereits elf Mal gewonnen. Seiten 9 und 10 / Sport

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2014 | 16:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert