zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Kopf an Kopf ins Mittelholstein-Derby

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das Duell zwischen dem TuS Nortorf und dem MTSV Hohenwestedt ist richtungsweisend.

shz.de von
erstellt am 01.Nov.2014 | 06:20 Uhr

Lediglich das bessere Torverhältnis lässt den MTSV Hohenwestedt im Vergleich zum TuS Nortorf in der Tabelle der Fußball-Verbandsliga Süd-West besser dastehen. Heute treffen die beiden Teams aufeinander (14 Uhr).

Mit einem Sieg könnten entweder die Nortorfer oder die Gäste aus Hohenwestedt das Polster zur Abstiegszone auf ein vorerst beruhigendes Maß vergrößern. TuS-Coach Thorsten Syben hat in der Trainingswoche klare Worte gefunden. „Es hat nach der schwachen Leistung aus dem Torpedo-Spiel eine eindeutige Aussprache mit der Mannschaft gegeben. Das wird jetzt eine ganz andere Partie“, so der Trainer. Tagesform und der größere Wille würden im Duell mit dem Team des ehemaligen TuS-Trainers Dierk Schröder entscheidend sein: „Wenn wir nicht einhundert Prozent geben, wird es ins Auge gehen.“

Beim MTSV mussten Schröder und sein Co-Trainer Carsten Lähn weitere Namen auf der langen Liste der personellen Ausfälle ergänzen. Timo Kasch und Lars Butenschön werden im Mittelholstein-Derby nicht zur Verfügung stehen. „Bisher konnten wir die Ausfälle noch einigermaßen kompensieren“, sagt Carsten Lähn. „Aber es gab natürlich immer viele Wechsel in der Startformation.“ Es gibt allerdings auch Rückkehrer: Jan-Jürgen Künstler ist nach Ablauf seiner Rot-Sperre wieder dabei, auch Emerson Firmino steht nach beendetem Brasilien-Heimurlaub zur Verfügung. Alexander Bigler hat in dieser Woche wieder trainiert und steht im Kader. Mindestens einen Zähler wollen die auswärtsstarken Hohenwestedter mitbringen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen