Kolosse kehren zurück in den Schwerlasthafen

sh10

shz.de von
23. Februar 2016, 12:07 Uhr

Heimgekommen nach langer Reise: Zwei gewaltige Rammhämmer (Foto) sind nach über einem Jahr aus Afrika zurückgekehrt nach Osterrönfeld in den Schwerlasthafen Rendsburg Port. An der afrikanischen Küste waren die beiden mehr als 100 Tonnen schweren Kolosse für ein Offshore-Projekt bei Unterwasser-Rammungen in 1000 Meter Tiefe eingesetzt. Für Straße oder Schiene sind die Giganten zu schwer. Deshalb werden sie im Hafen demontiert, bevor sie über Land an ihr endgültiges Ziel in Kaltenkirchen transportiert werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert