zur Navigation springen

BBZ am Nord-Ostsee-Kanal : „,Können‘ hilft Krisen meistern"

vom

Mit dem Abschluss „Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in des Landbaus“ erhielten 65 Schüler ihre Zeugnisse.

Rendsburg | Als größter der drei im Land existierenden agraren Fachschulstandorte verabschiedete die Abteilung Landwirtschaft des BBZ am Nord-Ostsee-Kanal die Absolventen der Landwirtschaftsschule sowie Höheren Landbauschule (HöLa) in Nortorf.

Mit dem Abschluss „Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in des Landbaus“ erhielten 65 Schüler ihre Zeugnisse. Ebenso qualifizierten sich 47 Schüler und vier Schülerinnen nach einem weiteren Vollzeitschuljahr in der HöLa zum/zur „Staatlich geprüfte/n Agrarbetriebswirt/in“.

Der freiwillige Besuch der Osterrönfelder Fachschule ist für heutige Hofnachfolger oder Menschen, die in vor- beziehungsweise nachgelagerten Branchen tätig werden möchten, ein „Quasi-Muss“.

Da mittlerweile auch der Agrarsektor von den Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise berührt werde, seien Wissen und Kompetenzen wichtiger und nötiger denn je, heißt es von Seiten der Schule. Um auch den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, gewännen Inhalte und Qualität von fachschulischer Weiterbildung an Gewicht. Dieser Verantwortung will auch der Kreis Rendsburg-Eckernförde als Schulträger gerecht werden. So wurde der agrare Bildungsbereich am Agrarzentrum Grüner Kamp in Osterrönfeld räumlich so erweitert und umgestaltet, dass der Spezialisierungsgrad in Unterrichtsfächern erhöht werden kann.

Trotz der erreichten Abschlüsse wurde den Absolventen bei der Entlassveranstaltung deutlich gemacht, dass lebenslanges Lernen und stetiges "an sich arbeiten" unverzichtbar sind.

Im neuen Schuljahr startet zusätzlich ein Berufliches Gymnasium mit den Schwerpunkt „Erneuerbare Energien“, das einzigartig in Schleswig-Holstein ist (wir berichteten).

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jul.2010 | 06:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen