„Könige der Lüfte“ leben gefährlich

Avatar_shz von 02. Oktober 2018, 14:49 Uhr

shz+ Logo
Weißkopfadler im Sturzflug: Die Greifvögel, die ausschließlich in Nordamerika vorkommen, fangen im Flug Fische. Das Foto entstand in der Falknerei Damm in Trappenkamp. Fotos: Kai Eckhardt
1 von 3
Weißkopfadler im Sturzflug: Die Greifvögel, die ausschließlich in Nordamerika vorkommen, fangen im Flug Fische. Das Foto entstand in der Falknerei Damm in Trappenkamp. Fotos: Kai Eckhardt

Greifvögel werden illegal verfolgt / Jäger setzen sich für Schutz der Tiere ein

Vom Jäger zum Gejagten – anstatt sich zu freuen, dass sich der Bestand einiger Greifvogelarten zunehmend stabilisiert hat, wird den „Herrschern der Lüfte“ mittlerweile mit teilweise brutalen Methoden nachgestellt. Die Palette reicht dabei vom Abschuss über Giftköder bis hin zur Schlag- oder Netzfalle. Da seit 2005 allein in Deutschland weit mehr als 1...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen