Klimaschutz zum Mitmachen: Aktionstag an der Badestelle Bistensee

Musik der Band „Hüttenfolk“ erklingt am Bistensee – wenn die Besucher genügend Strom produzieren.
Musik der Band „Hüttenfolk“ erklingt am Bistensee – wenn die Besucher genügend Strom produzieren.

von
18. Juli 2018, 11:17 Uhr

Es soll ein nachhaltiges Fest für die ganze Familie werden: Das Klimaschutzmanagement der Entwicklungsagentur Rendsburg lädt gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement des Kreises und der Stadt Eckernförde am Sonnabend, 21. Juli, zu einem Aktionstag an der Badestelle in Bistensee ein. Die Veranstalter wollen den Besuchern die Aspekte des Klimaschutzes näherbringen und auf erfolgreiche Projekte in der Region hinweisen.

Das Programm ist bunt und umfangreich: Von 12 bis 18 Uhr Uhr erwartet die Gäste ein Markt der Möglichkeiten, auf dem sich Initiativen vorstellen, die sich für den Klimaschutz engagieren. Auch viele Mitmach-Aktionen für Kinder und Erwachsene werden angeboten und vermitteln spielerisch die Zusammenhänge im Klimasystem. Die Energiebürger.SH fordern zum Klima-Minigolf heraus, wo an 17 Stationen das Wissen zum Klimawandel getestet wird.

Musikalisch begleitet wird der Tag durch den Sänger Brendan Lewes und die Folkband Hüttenfolk. Das besondere: Damit die Zuschauer die Musik hören können, müssen sie erst einmal genügend Strom produzieren – und zwar per Muskelkraft auf fünf Fahrrädern, die die Stromversorgung für die Bühne liefern. Anschließend kann man sich stärken mit lokalen kulinarische Köstlichkeiten. Von vegan bis tierisch regional – für jeden ist etwas dabei. Dabei steht die gesamte Aktion auch unter dem Motto Müllvermeidung. Das Müllproblem in den Meeren wird von einem Schüler-Kunstprojekt thematisiert, das Plastikmüll aus der Ostsee zu Kunstobjekten macht.

Wer als Besucher selbst etwas für den Klimaschutz tun will, der kommt mit dem Fahrrad nach Bistensee. Eine Fahrradsternfahrt wird sich aus Rendsburg, aus Kronshagen und aus Eckernförde auf den Weg in Richtung Hüttener Berge begeben. Anmeldung für den Start ab Rendsburg, um 10 Uhr ab Landestheater (Heinrich-Beisenkötter-Platz 1): Annika Müller (mueller@entwicklungsagentur-rendsburg.de); für den Start ab Eckernförde, 10 Uhr ab Ostsee-Infocenter (Jungfernstieg 110): Maren Jähne (maren.jaehne@stadt-eckernfoerde.de); für den Start ab Kronshagen, 9.30 Uhr, Rathaus (Kopperpahler Allee 5): Andreas Aden (andreas.aden@kiel.de).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen