Hamweddel : Kleinwagen prallt mit Laster zusammen – 24-Jähriger stirbt

Der Kleinwagen war in den Gegenverkehr geraten und nach der Kollision in den Straßengraben gerutscht.

Der Kleinwagen war in den Gegenverkehr geraten und nach der Kollision in den Straßengraben gerutscht.

Einen tragischen Ausgang hatte ein Unfall auf der B 77 in Hamweddel.

shz.de von
20. April 2017, 10:49 Uhr

Ein Todesopfer forderte ein schwerer Verkehrsunfall, der sich gestern Nachmittag auf der Bundesstraße 77 in Höhe des Hamweddeler Ortsteils Heidkaten ereignete. Gegen 16 Uhr stieß ein aus Richtung Rendsburg kommender Kleinwagen zwischen Legan und Spannan mit einem nach Norden fahrenden Sattelzug zusammen. Für den 24-jährigen Fahrer des Pkws kam jede Hilfe zu spät. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Fahrers feststellen, der allein unterwegs war. „Der Pkw ist aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten“, berichtete Hauptkommissar Holmer Kleinwort von der Polizei Jevenstedt. Der Lkw-Fahrer kam mit einem Schock davon. „Der Sattelzug-Fahrer ist aber zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden“, teilte Kleinwort mit. Der Lkw eines Flensburger Unternehmens hatte Fleisch, Molkereiprodukte und andere Kühlwaren an Bord. Die Feuerwehrleute aus Hamweddel und Jevenstedt wurden von ihren Kollegen aus Rendsburg unterstützt. Auch der Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle. Kurz nach 17 Uhr traf der Bestatter ein. Der Lkw musste mit einem Kran geborgen werden. Die Feuerwehrleute kümmerten sich um den ausgelaufenen Dieselkraftstoff. Während der Bergungsarbeiten war die B  77 mehrere Stunden voll gesperrt; der Verkehr wurde ab Jevenstedt und Stafstedt umgeleitet.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert