"ZiKita - Zeitung in der Kindertagesstätte" : Kleinen Zwilling der Jubilarin gebastelt

Stolz auf ihre Brücke: Die 'Bahndammzwerge' mit Ellen Czeczatka (links), Volker Koschate und der Praktikantin Martine Schulz machten samt ihrem Zwilling einen Ausflug zur Eisenbahnhochbrücke. Foto: Becker
Stolz auf ihre Brücke: Die "Bahndammzwerge" mit Ellen Czeczatka (links), Volker Koschate und der Praktikantin Martine Schulz machten samt ihrem Zwilling einen Ausflug zur Eisenbahnhochbrücke. Foto: Becker

"Bahndammzwerge" bauten ein Brückenmodell aus Zeitungspapier, Holz und Kleister

Avatar_shz von
02. März 2013, 08:31 Uhr

Osterrönfeld | "Wie kommt die Feuerwehr über den Nord-Ostsee-Kanal?" Diese Frage beschäftigte die Jungen und Mädchen der evangelischen Kindertagesstätte. Weil die Feuerwehr im Mittelpunkt des Projekts "ZiKita - Zeitung in der Kindertagesstätte" des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags steht und weil sie schon häufig Ausflüge an den Kanal gemacht haben, drängte sich diese Frage auf. Und weil die Kinder auch die Eisenbahnhochbrücke, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, gut kennen, war die Antwort bald gefunden. "Die Feuerwehr fährt mit der Schwebefähre über den Kanal."

"Damit sich alle vorstellen können, wie das funktioniert, haben wir Brücke und Schwebefähre als Modell gebaut", erklärte Volker Koschate, Leiter der Igel-Gruppe. Als Vorlage diente den Kindern eine Zeichnung der Brücke, die sie aus der Landeszeitung ausgeschnitten haben. Die Zeitung wird während des ZiKita-Projekts vier Wochen lang kostenlos in den Kindergarten geliefert, auch die Eltern bekommen jeden Tag ein Exemplar.

"Die Igel und die Spatzen haben sich dann an die Arbeit gemacht", berichtete Ellen Czeczatka. Leiterin der Spatzen-Gruppe. Aus dünnen Holzleisten wurde das Gerüst der Brücke gebaut. Mit viel Kleister und Zeitungspapier wurde das filigrane Bauwerk dann beklebt. "Damit wurde die Brücke ganz stabil" stellten die jungen "Baumeister" fest.

Ein Feuerwehrauto wurde aus der Zeitung geschnitten und auf die Schwebefähre unter der Brücke gestellt.

Und bei einem Ausflug an die "echte" Brücke stellten die Spatzen und Igel zufrieden fest: "Unsere Brücke sieht genauso aus wie die Hochbrücke."

Vier Gruppen der Kindertagesstätte "Bahndammzwerge" nehmen an dem vierwöchigen ZiKita-Projekt teil - und spannen auch ihre Eltern kräftig mit ein. "Die Eltern sind begeistert", freute sich Czeczatka über die Resonanz. Von einer Mutter, die von ihrem Sohn mit Fragen gelöchert wird, habe sie gehört: "Nie zuvor habe ich jeden Tag jeden Artikel in der Zeitung gelesen."

Zum Abschluss jeder "ZiKita-Stunde" haben die Jungen und Mädchen eine besondere Aufgabe zu lösen. Die Landeszeitung, oder das, was noch davon übriggeblieben ist, muss wieder in ihren "Urzustand" zusammengefaltet werden. "Das bekommen die Kinder viel schneller hin als die Erwachsenen", stellte Ellen Czeczatka lächelnd fest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen