Klaus Pommrehn neuer Vorsitzender

Nachfolger und Vorgänger: Klaus Pommrehn mit Peter Gebhard (rechts).
Nachfolger und Vorgänger: Klaus Pommrehn mit Peter Gebhard (rechts).

Sparkassenfilialdirektor tritt die Nachfolge von Peter Gebhard beim Verein für Handel, Handwerk und Industrie Nortorf an

23-48077990_23-54797640_1377769766.JPG von
19. März 2014, 11:07 Uhr

Inhaber von 27 Mitgliedsbetrieben waren bei der Jahresversammlung des Vereins für Handel, Handwerk und Industrie Nortorf (VHHI) im „Alten Landkrug“ anwesend und beglückwünschten Klaus Pommrehn als neuen Vorsitzenden des Vereins. Nach insgesamt zehn Jahren im Vorstand gab Peter Gebhard seinen Posten an der Spitze ab.

„Ich habe große Lust etwas zu bewegen und bitte deshalb um Ihre Stimme“, bat Klaus Pommrehn vorab. Erst vergangenen Mittwoch habe er erfahren, dass er als Wunschkandidat ganz oben steht. Zwischen zwei Kundenterminen klingelte das Telefon, „und als ich den Hörer abnahm war ich erstmal völlig vor den Kopf gestoßen und sehr überrascht“, gab Pommrehn zu. „Dass mir diese große Verantwortung zugetraut wird, freut mich sehr. Das ist eine ganz schön große Nummer und macht mich sehr stolz.“ Der 54-jährige Sparkassenfilialdirektor aus Nortorf bekam das einstimmige Go von den Mitgliedern. „Ich bin stolz und glücklich und nehme die Wahl an.“

Nach rund zehn Jahren Vorstandsarbeit bedankte sich Peter Gebhard bei den Anwesenden für das Vertrauen und die stets gute Zusammenarbeit. „Aber ich muss auch an meine Gesundheit denken“, gab der 64-Jährige zu. „Zudem haben wir einen tollen Nachfolger gefunden. Da kann ich ruhigen Gewissens gehen.“

In seinem Jahresbericht ging Peter Gebhard unter anderem auf das Nortorf Aktiv Wochenende ein, den neuen Amtsbus, das 12. Dämmershopping, die Blumenampeln sowie das 50. Preisausschreiben, welches jedes Jahr zusammen mit der Landeszeitung organisiert wird. „Wir haben viel auf die Beine gestellt und die Veranstaltungen werden immer besser besucht“, freute sich Gebhard über die Resonanz.

Einstimmig wiedergewählt wurde Kerstin Labusch als Kassenwartin. En bloc wurden Achim Schnack, Hartmut Tiegs, Kurt Ulrich, Jörg Ingwersen sowie Ralf Rohwer in den Beirat gewählt. Boris Wittgrefe wird künftig mit als Kassenprüfer tätig sein.

Als Gastredner lieferte Bürgermeister Horst Krebs einen Überblick über die Ereignisse in der Stadt und bedankte sich beim VHHI für die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Besonders hob Krebs den momentanen Leerstand in der Innenstadt hervor und forderte: „Es ist auch eure Aufgabe als Verein, etwas dagegen zu tun.“

Michael Ihle (Autohaus Ihle) schlug eine Ausbildungsmesse für junge Menschen vor. Dabei solle es nicht darum gehen, Schüler in ihren Traumberuf einzuführen, sondern darum, junge Menschen, die noch nicht wissen, was sie in ihrer Zukunft machen wollen, für verschiedene Berufe zu begeistern. Der Vorschlag kam bei den Anwesenden gut an.

Das Thema Weihnachtsbeleuchtung wurde rege diskutiert. Einig waren sich die Mitglieder darüber, dass die alte Beleuchtung ausgedient hat. Wie eine neue aussehen soll und wer diese letztendlich bezahlt, darüber herrschte Redebedarf. Zwischen dem „Holsteinischen Haus“ und „Kirchspiels Gasthaus“ hängt derzeit der Protoytyp einer möglichen neuen Weihnachtsbeleuchtung. „Dass etwas gemacht werden muss, steht außer Frage“, stellte der neue Vorsitzende fest, „wie wir dieses Problem lösen, müssen wir in der nächsten Zeit noch angehen.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen