Aktion zu Interkulturellen Wochen : Kirche setzt auf dem Rendsburger Stadtsee ein Zeichen

shz+ Logo
Sie setzen ein Zeichen auf dem Rendsburger Stadtsee: Andreas Marx, Ulrike Imbusch, Birte Altmann und Norbert Janßen (von links) vom Pfadfinderstamm „Stern des Nordens“.

Sie setzen ein Zeichen auf dem Rendsburger Stadtsee: Andreas Marx, Ulrike Imbusch, Birte Altmann und Norbert Janßen (von links) vom Pfadfinderstamm „Stern des Nordens“.

Ein schwimmendes Holzboot und kleinere Pendants aus Papier sollen an die Not vieler Flüchtlinge auf hoher See erinnern.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
15. September 2019, 14:37 Uhr

Rendsburg | Mit einem Holzboot auf dem Stadtsee als Zeichen für die Rettung von Flüchtlingen eröffneten kirchliche Organisationen am Sonnabend die „Interkulturellen Wochen“ (bis zum 3. Oktober) in Rendsburg. Wir wo...

nredsRbug | iMt eeinm bHozloot fua mde setdatSe sla heneciZ für eid guRetnt vno hlnFltgcnüei frenfetenö likcihcrhe anrntnsiOegaio ma Snoaenbdn dei „eturuInkllltenre “eocnWh bsi( mzu 3. otb)kOer in ngedubrRs.

Wir lnwole uaf sda leächgti ebtneSr im emerelttMi kerfasamum .enca mh

„Wri llnwoe tmi reernus ikAnto bmetreee,S‘ ufa ads eiclhätg ebSrten im reeliemttM mmkasrauef n“cmah,e asegt traWel naeiWgd afu niree nenKugbdgu rov dme etSrdtaheatt. eiD Rtngeut nov hülelginntFc sie nei tAk rde äiHntaumt, toeebtn red lteglttnuFisrhaüegbcaf eds reeskercKhsini rnsde.ub-fökEnrcRgdeer iadlenW iwse auf die Agnngiknudü vno nIinirntmnees tHors Sefrehoe i,hn 25 rtzPneo erd ni eaitlnI na anLd ehengnde elFgihntcül fmezeuan.nhu arafuD sie fosrot ikKitr na erd „zu noehh utQ“eo ualt dene.wrgo „sE geth nicht mu Qtun,eo osedrnn mu ecbseMnh.elenn nI tbsneaulo Zlhena ndsi asd nur weta 205 gincetFlühl mi aJhr rüf aDtcsdlu“enh, hcmeat lendaiW .dhctiule

iDe eeId mak vom imftadrdemafnsP e„rSnt sde eNdn“sro

sDas asd weat ennei eetMr angle Hoboztlo tetjz fua dme dteteasS c,ismwhtm sti rAsdnea axrM ovm femtsardamiPfdn nreS„t sed eN“nrosd zu avedkennr. Wir„ snlteol ein ootB sau urlbsegFn me.knmbeo asD raw eabr so se,cwhr sads se eesnrun nnPoto sin aesrsW cüdegtrk äh,tet“ lkräeret axM.r Am rigtFae bueat er rzcuestsnlesnokh asu hPzllrpoepepars ine to,Bo dsa ma nnSaonbde von den Hflnree oLyer csöhL nud onFairl eDrki eiveSr fua med eSe rrnavteke .eduwr

cuhA ateePoroipb leoesrsiybinm edi tteueSregn nov tihllüFngnec

Zu erd oiAktn ngöhere ahuc eaangenfbrreo Ptoi,eoapebr eid mchlobiyss für dei neugttR von hlFcütegninl im reeM t.nehse eebnN Marx ndu aneilWd reehnög ekrliU Srvtue cierkei)rhF( udn jtanaaT Oowodw nhkei(ecmuÖs ltelseesir)tAb uz dne ragnoienarOts sed sknttoomasnAi m.„tee“ebSer sirDee sti ilTe der nentalroitninea geweBgun bece„r,Sek“ü edi hsci frü ehsreic h,lutFegcew neie nEunaknstirilmegiri red enetreutoStng ndu eien neciedmgwüesnhr ehanAmuf nvo etfcülthegne csnMeneh sie.tnezt lretWa nlWdiea siew ufa die duengthiEcns erd lnnaihescgEev chierK lhdcDnsateu hin, sbsetl ein ttosboRetung im itemrtelMe e.ezeuisnnzt e„Di erKcih gizet ,gnHatul nedn es geth um Mechsbenn.“enel asD bootozHl sal neehZic frü eid tRtegnu nov giFühltnlecn lslo eshcs Wnoehc fau med tatdseeS chmnsi.wme

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen