zur Navigation springen
Landeszeitung

21. Oktober 2017 | 23:33 Uhr

Kinobesuch für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Inner-Wheel-Club sammelt mit Benefiz-Veranstaltung für „Praxis ohne Grenzen“

shz.de von
erstellt am 03.Feb.2016 | 12:47 Uhr

Voller Saal im Schauburg Filmtheater. Zwischen den Gängen und Sitzreihen drängen sich die bestens gelaunten Gäste, bedienen sich an dargereichten Snacks, Sekt und Orangensaft und unterhalten sich lebhaft miteinander. Man kennt sich: Die etwa 180 Besucher sind Freunde und Verwandte der Frauen des Inner-Wheel-Clubs Rendsburg. Der organisierte am Montag wie jedes Jahr einen Benefiz-Kinoabend. Das Filmtheater stellt den Saal kostenlos zur Verfügung. Die Gäste hinterlassen eine Spende, die dieses Jahr an die Organisation „Praxis ohne Grenzen“ ging. Hier kümmern sich Ärzte und Helfer ehrenamtlich um Menschen ohne Krankenversicherung, die sich eine reguläre Behandlung nicht leisten können. In Vorpremiere gezeigt wurde der Film „Suffragette“, ein Drama um eine britische Frauenbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts.

Barbara Lehmann besucht die Veranstaltung bereits seit etlichen Jahren. „Ich genieße es immer sehr. Das Kino ist toll. Die Filme sind immer etwas Besonderes, und den sozialen Aspekt muss man einfach unterstützen.“ Die Spende von über 2000 Euro fließt in ein Projekt der „Praxis ohne Grenzen“, das schwangerschaftsverhütende Mittel zur Verfügung stellt. „Eine Spirale kostet beispielsweise 300 Euro“, sagt Dr. Achim Diestelkamp, einer der dortigen Ärzte, „eine Sterilisation 750 Euro. Das können sich Menschen, die Sozialhilfe empfangen, in der Regel nicht leisten.“

> Die Praxis ohne Grenzen wurde 2010 ins Leben gerufen. Einer der neun Standorte liegt in Rendsburg in der Moltkestraße 1. Die Öffnungszeiten sind mittwochs, 16 bis 17 Uhr und donnerstags, 10 bis 11 Uhr. Anmeldungen vor Ort, über Tel. 0157/75  88  57  55 oder per E-Mail an pog@diakonie-rd-eck.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen