Büdelsdorf : Kinder protestieren gegen tristen Übergangs-Schulhof

Aus Protest überreichten die Viertklässlerinnen Ena, Florentine und Charlotte (von links) 335 Unterschriften von Schülern, Eltern und Lehrkräften an Bürgermeister Rainer Hinrichs.
Aus Protest überreichten die Viertklässlerinnen Ena, Florentine und Charlotte (von links) 335 Unterschriften von Schülern, Eltern und Lehrkräften an Bürgermeister Rainer Hinrichs.

Viertklässlerinnen der Astrid-Lindgren-Schule überreichten Bürgermeister Rainer Hinrichs Unterschriftenlisten.

shz.de von
06. April 2017, 10:16 Uhr

Nach den Osterferien steht den 200 Grundschülern der Astrid-Lindgren-Schule nur noch der bisherige Behelfsparkplatz an der Neuen Dorfstraße als Pausenhof ohne Spielgeräte zur Verfügung (wir berichteten). Aus Protest überreichten die Viertklässlerinnen Ena, Florentine und Charlotte (von links) 335 Unterschriften von Schülern, Eltern und Lehrkräften an Bürgermeister Rainer Hinrichs. Dieser bedauerte die Entscheidung, die aber wegen einer Änderung des Bauzeitenplans für den Neubau der Heinrich-Heine-Schule unumgänglich sei. „Wir werden vor vollendete Tatsachen gestellt und erst informiert, wenn nichts mehr zu ändern ist“, kritisierte die Schulelternbeiratsvorsitzende Claudia Ipsen das Vorgehen der Stadt als Schulträger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen