zur Navigation springen
Landeszeitung

23. August 2017 | 16:21 Uhr

Kinder experimentieren mit Stärke

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Man nehme 2,5 Gramm Stärke, 20 Milliliter Wasser, etwas Glycerinlösung und Lebensmittelfarbe. Das Ganze im Wasserbad erhitzen und auf eine Dokumentenhülle verteilen – fertig ist die selbsthergestellte Folie aus Stärke. Mit diesem und vielen anderen Experimenten beschäftigten sich die Kinder der Aukamp Grundschule in Osterrönfeld an einem Projekttag. Seit zwei Jahren veranstaltet die Schule gemeinsam mit der Uni Kiel Aktionen rund um Physik und Chemie. Jetzt fand der zunächst letzte Projekttag zum Thema „Plastik und Stärke“ statt.

„Ziel der Forschungstage ist, dass die Grundschüler lernen, zu forschen und zu experimentieren, um so den Zugang in die Naturwissenschaften zu erlangen“, sagte Lehrerin Carina Bronowski. Kollegin Christina Fernandez ergänzte, dass das Experimentieren bei Kindern sehr gut ankommt und sie motiviert. „Die Schüler zu fordern und zu fördern sowie deren Interessen herauszukitzeln, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung“, sagt sie.

Für das Projekt, wurde extra ein neuer Forschungsraum – das „Forscherland“ – eingerichtet. Dieser soll künftig zur Freude von Lehrern und Schülern mit weiteren Materialien ausgestattet werden. Und es gibt noch eine zweite gute Nachricht aus der Schule: Die beiden Viertklässler Johannes Gronow (11) und Luca Aders (10) haben bei der Landesrunde der Mathe-Olympiade in Flensburg den zweiten Platz belegt. Bei der Mathe-Olympiade mussten Johannes und Luca verschiedene Knobel- und Geometrieaufgaben lösen. Johannes freute sich riesig über den erreichten zweiten Platz:„ Ich bin sehr stolz auf die Leistung von Luca und mir.“

zur Startseite

von
erstellt am 25.Mär.2015 | 14:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen