zur Navigation springen
Landeszeitung

19. Oktober 2017 | 14:47 Uhr

Kampf um das Augenlicht

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Lions-Clubs verschicken ausgediente Brillen an Menschen in Paraquay

von
erstellt am 26.Sep.2014 | 12:01 Uhr

Gut eineinhalb Jahre haben Klaus und Inge Nissen von Optik Nissen in Nortorf die alten Brillenmodelle ihrer Kunden gesammelt. Die fleißigen Mitarbeiter haben diese dann in ehrenamtlicher Arbeit geputzt, ausgemessen, in Form gebracht und fein säuberlich eingehüllt und beschriftet. Die Modelle wurden nun an den Lions-Club Schleswig übergeben, die einmal jährlich gut eine Tonne Brillen nach Paraguay schickt.

Mit der Aktion engagieren sich die Mitglieder schon seit Jahrzehnten erfolgreich gegen vermeidbare Blindheit, erklärte Friedrich Stoll, Vorsitzender des Lions-Clubs Schleswig, der gemeinsam mit seinen Nortorfer Kollegen Kurt Klöpper und Ingo Hagen die Brillen gestern dankbar entgegennahm.

Insgesamt vier große Kartons sammelten die Mitarbeiter bei Optik Nissen, die sich bereits seit über 30 Jahren an der Aktion beteiligen. In ganz Schleswig-Holstein nehmen weitere Optiker an der Aktion teil. „Im Jahr schicken wir rund eine Tonne Richtung Paraguay“, berichtete Stoll stolz. „Wir sind sehr dankbar für diese Hilfe. Ohne würde der Kampf um das Augenlicht nicht so gut laufen“, sagte der Schleswiger weiter. In Asuncion, der Hauptstadt Paraguays, werden die Brillen dann vom dortigen Lions-Club-Chef in Empfang genommen und an eine eingerichtete Brillenbank weitergereicht. Einmal wöchentlich können sich Bedürftige unentgeltlich eine Brille aussuchen, die dann individuell angepasst wird. „Eine tolle Aktion“, waren sich die Beteiligten in Nortorf einig.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen