zur Navigation springen

Jugendbasketball : Junior Twisters gewinnen nur die zweite Halbzeit

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Heimpremiere der Junior Twisters Rendsburg in der U16-Basketball-Bundesliga ging daneben.

Nach dem klaren 104:85-Auftaktsieg beim Landesrivalen BG Suchsdorf/Kronshagen gab es gegen die Sharks Hamburg, die in der vergangenen Saison zu den besten vier Mannschaften in Deutschland gehörten, eine klare 79:103 (16:27, 32:57, 53:83)-Niederlage. „Das Spiel haben wir in der Defensive verloren. Da haben wir nicht intensiv genug verteidigt. Das haben die Sharks dann genutzt“, hatte Trainerin Antje Mevius die Gründe für die Niederlage schnell ausgemacht.

Die Rendsburger bestritten dieses Spiel unter schlechten personellen Voraussetzungen. So fehlten mit Jakob Menges und Ove Rump wichtige Flügelspieler. Auch auf Elias Weczerek und Niklas Bläß musste Mevius verzichten. Dafür bekamen Center Selim Päschke und Hannes Rahlf mehr Spielanteile. „Sie haben sich in diesem Spiel verbessert. Das ist im Hinblick auf die weitere Entwicklung der gesamten Mannschaft wichtig“, sagte Mevius.

Der Start gegen den Favorit auf den Gruppensieg war durchaus vielversprechend und bemerkenswert. Die Gastgeber führten mit 13:10 (5.), konnten den Vorsprung aber nicht halten. Das lag auch an leichten Ballverlusten der eigentlich erfahrenen Christopher Meyer und Daniel Joulani. Das nutzten die Hamburger zum Gewinn des ersten Viertels mit 27:16. Zur Pause lagen sie bereits mit 57:32 vorne. Im dritten Abschnitt lief es dann wieder besser bei den Rendsburgern, auch wenn die Sharks auch in diesem mit 26:21 die Nase vorne hatten. Das Schlussviertel konnten die Gastgeber dann sogar mit 26:20 für sich entscheiden, ohne dass der Sieg der Hamburger in Gefahr geriet. „Wir haben die zweite Hälfte aber mit 47:46 gewonnen. Das war für die Mannschaft wichtig“, gab es für Mevius und ihr Team am Ende zumindest noch ein kleines Erfolgserlebnis, an dem Moritz Gersteuer und Daniel Joulani die größten Anteile hatten.

Am Sonntag (11 Uhr) spielen die Junior Twisters beim Spitzenreiter Piraten Hamburg.

Junior Twisters: Rahlf (5), Gersteuer (13/1x3), Geist, Weczerek, Päschke (10), Rockstroh, Meyer (39/3x3), Rixen, Schröder, Joulani (11), Petrowski (1).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Okt.2013 | 23:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen