zur Navigation springen

Castingshow Rising Star : Junger Fockbeker singt für Superstar Anastacia

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Simon Treziak aus Fockbek ist bei der RTL-Show „Rising Star“ mit von der Partie. Der 19-Jährige muss sich heute Abend unter anderem vor Weltstar Anastacia bewähren.

Spielt Simon Treziak Handball, steht der 19-Jährige für die HSG Eider Harde im Tor. Beim Auswärtsspiel seiner Mannschaft heute in Mildstedt wird er jedoch fehlen. Der Grund ist prominent: Der Fockbeker hat ein Date mit Anastacia. Die weltbekannte Pop-Sängerin sitzt in der Jury der Gesangs-Castingshow „Rising Star“ (RTL, heute um 20.15 Uhr). Und einer der Kandidaten ist Simon Treziak.

„Meine Freundin und ich haben im Fernsehen Werbung für die Show gesehen. Da hat sie mir spontan vorgeschlagen, mich anzumelden“, antwortet Treziak auf die Frage, wie es zu der Bewerbung kam. Zunächst wurde der 19-Jährige zum Casting nach Hamburg eingeladen. Dort setzte er sich durch, und bereits einen Tag später ging es in Köln mit der Auslese weiter. „Etwa 150 Sänger und Bands waren dabei“, erinnert er sich. Übrig blieben 47, die nun um das Erreichen der nächsten Runde kämpfen – so auch der angehende BWL-Student. Ihn erreichte die freudige Botschaft völlig unerwartet: „Ich stand mit meinem Einkauf an der Kasse, als plötzlich RTL anrief und mir mitteilte, dass ich ausgewählt wurde.“

Kurz darauf stand auch schon ein Kamerateam bei der Familie in Fockbek vor der Tür, um ein Kandidaten-Porträt zu produzieren. „Das war alles neu für mich und eine spannende Erfahrung“, erinnert sich der Sänger an die Dreharbeiten. Bereits seit Montag ist Treziak in Köln und wird von dem Fernsehteam auf den Live-Auftritt vorbereitet. Heute reisen auch seine Freundin, die Eltern, Verwandten und Freunde nach Nordrhein-Westfalen. „Insgesamt kommen 18 Leute, um mich zu unterstützen. Hätte meine Handball-Mannschaft kein Spiel, wären es deutlich mehr gewesen.“

Treziak begann vor acht Jahren, Gitarre zu spielen, entdeckte aber schnell, dass seine wahre Leidenschaft das Singen ist. Regelmäßigen Gesangsunterricht nimmt er nicht. Seine Auftritte beschränkten sich bisher auf Familienfeiern und kirchliche Veranstaltungen. Die Casting-Show könnte für ihn nun zum großen Sprungbrett werden: So winken dem Sieger der Show ein Musikstipendium sowie ein Plattenvertrag mit „Sony Music“.

Wer das Finale im Oktober gewinnt, entscheidet nicht nur die Jury, die aus den Künstlern Anastacia, Gentleman, Joy Denalane und Sasha besteht. Die Juroren bestimmen das Ergebnis nur zu 20 Prozent, die Meinung der Zuschauer macht den Bärenanteil aus. Sie können über eine Anwendung auf dem Smartphone, eine kostenlose App, in Echtzeit über das Schicksal der Teilnehmer entscheiden. Heute ab 20.15 Uhr wird sich zeigen, ob Simon Treziak die Zuschauer mit seinem Auftritt überzeugen kann. „Ich werde es locker angehen und die Dinge einfach auf mich zukommen lassen“, gibt er sich vor seinem bisher größten Auftritt gelassen. Welches Lied er auf der Bühne präsentieren wird, wusste er zwar schon, durfte es aber nicht verraten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen