zur Navigation springen

Wochenend-Tipps : Junge Talente und alte Fotografien

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Rendsburger Musikschule veranstaltet eine öffentliche Generalprobe für „Jugend musiziert“. Auch im „Grill am Bahnhof“ findet ein Konzert statt. Ausstellungen zeigen Fotos und „Kunstszenen“.

Eine „Sternstunde mit Feuerwerk“ betitelte die Landeszeitung im vergangenen Jahr die öffentliche Generalprobe der Teilnehmer am Wettbewerb „Jugend musiziert“. Jetzt besteht wieder Gelegenheit, die jungen Talente der Rendsburger Musikschule für die verschiedenen Stufen bis zur Bundesebene kennen zu lernen.

Freitag
Was wäre gewesen, wenn Sophie Scholl und Adolf Hitlers Sekretärin Traudl Junge sich getroffen hätten und miteinander ins Gespräch gekommen wären? Diese Frage soll in dem Schauspiel

„Sophie und ich“

beantwortet werden, das ab 19-30 Uhr in den Kammerspielen des Stadttheaters aufgeführt wird. Karten sind an der Kasse, Telefon 04331/2 34 47, noch erhältlich.
Sonnabend
Auch für die

Lesung

mit dem Titel „Die Hallig-Gräfin von Südfall“ (19.30 Uhr im Theaterfoyer) gibt es Tickets. Ingeborg Losch stellt mit biografischen Anekdoten, lyrischen Texten und einer Erzählung von Alfred Andersch Gräfin Diana von Reventlow-Criminil vor.

„Pommes Folk III“ nennt die vierköpfige Gruppe

„Das walte Hugo“

ihr Programm, mit dem sie um 20 Uhr den „Grill am Bahnhof“ zum ungewöhnlichen Konzertsaal umfunktioniert. In den Eigenkompositionen sind Einflüsse aus dem keltischen Raum und Osteuropa unüberhörbar; zwischendurch plündern die Musiker nach eigenem Bekenntnis den musikalischen Fundus von 800 Jahren. Der Eintritt ist frei; es darf gern in den Hut gespendet werden.
Sonntag
18 Mitwirkende treten ab 16 Uhr in dem Vorbereitungskonzert auf den Wettbewerb

„Jugend musiziert“

im Fabio-Dorigo-Saal der Rendsburger Musikschule auf. Beim Regionalentscheid Ende Januar steigen sie in die große Bewährungsprobe ein und können sich für die Landes- und Bundesebene weiter qualifizieren. Präsentiert wird ein breites Spektrum an Instrumenten, Stilrichtungen und Epochen.

Als revueartiges Endspiel wird „Der Untergang der Titanic“ von Hans Magnus Enzensberger im

Stadttheater

bezeichnet. Karten sind für die Aufführung ab 16 Uhr noch zu haben.
Ausstellungen
In den

Museen im Kulturzentrum

ist „Rendsburg und Umgebung in alten Photographien“ von Theodor Möller zu sehen. Fotos Gisela Flotos von der „Talmud Tora Schule am Grindelhof in Hamburg zwischen gestern und heute“ zeigt das

Jüdische Museum

. „Kunstszenen“ von Brigitta Borchert sind in der

Galerie Müllers

ausgestellt.
zur Startseite

von
erstellt am 16.Jan.2014 | 12:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert