zur Navigation springen

Eisglätte : Junge stürzt vier Meter tief in Nord-Ostsee-Kanal

vom

Bei Glätte stürzt ein zwölfjähriger Junge mit dem Fahrrad - vier Meter tief in den eisigen Nord-Ostsee-Kanal. Über eine Leiter kann er sich selbst aus dem Wasser retten.

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2014 | 16:20 Uhr

Osterrönfeld | Für die Polizei ist klar: Der Junge hatte „einen tüchtigen Schutzengel“. Der Zwölfjährige war am Mittwochmittag mit seinem Fahrrad in Osterrönfeld bei Rendsburg am Schwerlasthafen umhergefahren. Doch die Glätte wurde dem ihm auf dem dort abschüssigen Gelände zum Verhängnis – der Junge rutschte mitsamt seines Fahrrades in Richtung Kanal, konnte sich nicht mehr halten und fiel über die Kaimauer etwa vier Meter tief ins Wasser. „Er konnte aus eigener Kraft zu einer Leiter schwimmen und aus dem Wasser steigen“, berichtet Polizeisprecher Rainer Wetzel. Schon kurze Zeit später erschienen Notarzt und Rettungswagen am Unfallort. Vorsorglich sei der Junge in ein Rendsburger Krankenhaus eingeliefert worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen