Tischtennis : Jule Wirlmann mit Platz vier bei den Damen

Lohn für ein gutes Turnier: Trainer Veli Erdogan (Mitte) war zufrieden mit seinem Doppel Jule Wirlmann (li.) und Julia Reble.
1 von 2
Lohn für ein gutes Turnier: Trainer Veli Erdogan (Mitte) war zufrieden mit seinem Doppel Jule Wirlmann (li.) und Julia Reble.

Das Nachwuchstalent aus Embühren sorgt bei den Norddeutschen Meisterschaften bei den Damen für Furore.

shz.de von
13. Februar 2014, 06:06 Uhr

Tischtennis-Talent Jule Wirlmann hat bei den Norddeutschen Meisterschaften in Prenzlau nahe Berlin den vierten Platz belegt – wohlgemerkt bei den Damen. Vor gut drei Wochen hatte sie in der Alterklasse der U18-Jährigen Rang zwei bei den Norddeutschen Titelkämpfen belegt. Die in Behringstedt aufgewachsene 15-Jährige musste sich im Halbfinale Vivien Scholz in fünf Sätzen geschlagen geben, nachdem sie sich zuvor in der Gruppenphase sowie im Achtel- und Viertelfinale glänzend präsentiert hatte. „Das war eine überragende Leistung und so ein Ergebnis bei den Damen ist toll“, war Trainer Veli Erdogan voll des Lobes. Im Spiel um Platz drei musste sie sich schließlich Sarah-Madeleine Schrödter knapp in sieben Sätzen geschlagen geben.

Am Wochenende steht gleich der nächste wichtige Wettkampf an. Dann startet sie beim Top 12- Bundesranglistenfinale der Schülerinnen in Tornesch (14. bis 16.2.). Dort will Wirlmann ihre tolle Form bestätigen und sich mit überzeugenden Leistungen weiter für die Junioren-Nationalmannschaft empfehlen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen