Jugendsozialarbeit fortsetzen

shz.de von
03. Mai 2013, 03:59 Uhr

Rendsburg | Der Jugendhilfeausschuss des Kreistags hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, sich für eine kreisweite Schulsozialarbeit auch über das Jahr 2013 hinaus einzusetzen und die Verhandlungen dafür aufzunehmen. Die Verwaltung schlug daraufhin vor, Gespräche mit den Schulträgern im Kreis über die weitere Förderung der Schulsozialarbeit zu führen. "Für die SPD ist damit ein erster Meilenstein auf dem Weg zu einer dauerhaften Finanzierung der Schulsozialarbeit im Kreis beschlossen worden", so der Sozialexperte Ulrich Kaminski. Der Bund werde die Finanzierung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ab 2014 einstellen. "Eine einstimmige Beschlusslage ist die beste Voraussetzung für die weiteren Verhandlungen und die Haushaltsberatung 2014", ergänzte der Ausschussvorsitzende Otto Griefnow.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen