zur Navigation springen

Jugendfußball: Wichtiger Sieg für Gadeland/Nortorf

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-SH-Liga kamen die C-Junioren der SG Gadeland/Nortorf zu drei wichtigen Punkten. Im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Eckernförder SV gab es einen 2:1-Sieg. Drei Punkte konnten auch die A-Junioren des Büdelsdorfer TSV verbuchen. Bei der SG Siems-Strand 08 feierte der BTSV einen souveränen 3:0-Sieg. Die BTSV-B-Junioren gingen hingegen leer aus. Beim Heider SV hieß es am Ende 0:3. Die BTSV-C-Junioren waren spielfrei.

 

A-Junioren
SG Siems-Strand 08 – Büdelsdorfer TSV 0:3 (0:3)
Der Sieg der Büdelsdorfer war verdient und hätte leicht noch höher ausfallen können. Die drei Treffer entsprangen alle Standardsituationen, doch auch aus dem Spiel heraus hatten die Gäste vor dem Wechsel noch etliche hochkarätige Chancen. Nach der Pause zogen sich die Gäste ein wenig zurück, ließen aber beim Ausspielen der Kontermöglichkeiten die letzte Konsequenz vermissen.

 

Tore: 0:1 Lipka (11.), 0:2 Splettstößer (36.), 0:3 Splettstößer (45.).

 

 

B-Junioren
Heider SV – Büdelsdorfer TSV 3:0 (1:0)
Der Heider SV ließ Büdelsdorf keine Chance und zeigte, dass die Mannschaft besser ist, als es der Tabellenstand vermuten lässt. Mit aggressivem Pressing setzten die Platzherren den Gegner ständig unter Druck und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Mats Kosuck erzielte nach Querpass von Marlon Stechemesser die Führung aus elf Metern. Die Gastgeber blieben in allen Belangen überlegen, gewannen verdient und können nun mit Selbstvertrauen in die richtungweisenden Spiele gegen Schleswig, Eidertal und Brunsbüttel gehen, während sich die Büdelsdorfer von den vorderen Plätzen verabschieden müssen.

 

Tore: 1:0 Kosuck (24.), 2:0 Schmidt (45.), 3:0 Kosuck (63.).

 

 

C-Junioren
SG Gadeland/Nortorf – Eckernförder SV 2:1 (2:0)
Das waren drei ganz wichtige Punkte für Trainer Jörg Ahrens und seine Mannschaft! Das Teambuilding im Hochseilgarten in Altenhof gab den erhoffen Schwung für das direkte Abstiegsduell gegen den Eckernförder SV. „Wir haben super gegen den Ball gearbeitet und trotz Abstiegskampf versucht, fußballerisch die Punkte zu holen“, frohlockte Ahrens über die Effektivität bei den klaren Chancen mit dem schön heraus gespielten 2:0. Durch den im Sturm eingesetzten Abwehrspieler Kjell Tietgen, der zusammen mit Abwehrspezialist Morten Tönnies die Bestnoten erhielt. Der kampfstarke ESV zeigte mit Wiederbeginn mehr Präsenz, doch das 1:2 verhinderte nicht den verdienten Sieg der SG.

Tore: 1:0 Tietgen (12.), 2:0 Tietgen (29.), 2:1 Witte (58.).

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen