zur Navigation springen
Landeszeitung

22. November 2017 | 04:49 Uhr

Jugend wünscht Disco und Wasserski

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Online-Aktion „Jetzt rede ich!“ schließt am 5. April mit einer Jugendkonferenz auf dem Aschberg / Bus-Shuttle organisiert

von
erstellt am 01.Apr.2014 | 13:50 Uhr

Eine Wasserski-Anlage auf dem Holtsee wünscht sich Stefan (14). Freie Wände für Sprayer, das vermisst Björn (16), und Christoph (18) würde ein Open-Air-Musikfestival in den Hüttener Bergen gefallen. An Ideen und Anregungen, wie die Hüttener Berge gerade für Kinder und Jugendliche attraktiver werden könnten, mangelt es nicht. Dennoch hätten sich Amtsdirektor Andreas Betz und Ann-Kathrin Scholz vom Institut „Raum & Energie“ eine bessere Beteiligung an dem Blog „Jetzt rede ich!“ (jetztredeich.tumblr.com), der seit gut fünf Wochen online ist, erhofft. „Das ist die Chance für die Jugend, sich in ihrer Gemeinde zu beteiligen“, betont Betz. 40 bis 200 Mal am Tag wurde die Internet-Plattform angeklickt, in rund 40 Einträgen nennen die Jugendlichen ganz praktische Vorschläge, wie die Verbesserungen der Busverbindungen auf dem Land, aber auch fantasievollere, wie eine Sommerrodelbahn auf dem Aschberg.

Eifrig dabei, Ideen in dem Blog einzubringen, sind die beiden 14-jährigen Schülerinnen Pia Pakulat und Gina-Lynn Gottschalk. Die Regionalschule in Owschlag läuft aus, warum also nicht die frei werdenden Räume zur Disko umwandeln? „Die fehlt hier auf dem Dorf“, sagt Pia. Und wenn noch Platz ist, dann wäre auch ein McDonalds-Restaurant genau das richtige für die Region.

„Wir können nicht alles realisieren“, sagt Betz. Dennoch könnten viele Vorschläge durchaus umgesetzt werden, wenn die Gemeinde mitspielte. Beispielsweise könnte die Gemeinde Tickets für ein Taxi bezuschussen, um Jugendlichen die Fahrt zur nächsten Diskothek und wieder zurück zu ermöglichen.

Noch einige Tage lang können Ideen in dem Blog eingetragen werden. Zum Abschluss findet am Sonnabend, 5. April, von 12 bis 16 Uhr in der Globetrotter-Lodge auf dem Aschberg eine Jugendkonferenz statt, zu der alle Kinder und Jugendlichen zwischen elf und 19 Jahren eingeladen sind. Bei dieser Konferenz sollen alle gesammelten Vorschläge gemeinsam weitergedacht und konkretisiert werden. „Ziel ist es, den Politikern in der Gemeinden Handlungsempfehlungen zu geben“, sagt Ann-Kathrin Scholz. Damit auch alle den Weg auf den Aschberg finden, wird ein Bus-Shuttle organisiert. Wer teilnehmen möchte, sollte sich unter der Adresse institut@raum-energie.de anmelden. Ein besonderer Anreiz: Unter allen Teilnehmern der Jugendkonferenz werden viele Preise, darunter ein iPad, verlost.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen