zur Navigation springen

Jüdisches Leben in Schleswig-Holstein auf 70 Fotos

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Sechs von insgesamt rund 20 jungen Leuten präsentieren hier stolz das Ergebnis ihrer Arbeit. Gestern wurde im Jüdischen Museum die Fotoausstellung „Mosaik – Jüdisches Leben in Schleswig-Holstein“ eröffnet. Es sind Werke von 17 bis 26 Jahre alten Schülern der Berufsfachschule für Design, Schwerpunkt Fotografie, in Kiel. In Zusammenarbeit mit dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB) ermöglichte ihnen das Museum Fahrten in die jüdischen Gemeinden. Von diesen bestehen im Land mittlerweile wieder acht. Auf über 70 Bildern werden in der Prinzessinstraße Motive aus den Bereichen Architektur, Synagogenriten, Feste und Porträts präsentiert. Die Austellung dauert bis zum 8. Juni.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert