Jubiläum als „Familienfest“

Klaus Pommrehn, Kerstin Labusch und Rolf Kiel (Verein Handel, Handwerk und Industrie)  wollen nicht nur den Marktplatz sondern ganz Nortorf beleben.
Klaus Pommrehn, Kerstin Labusch und Rolf Kiel (Verein Handel, Handwerk und Industrie) wollen nicht nur den Marktplatz sondern ganz Nortorf beleben.

Verein für Handel, Handwerk und Industrie existiert seit 135 Jahren

shz.de von
23. Juni 2014, 16:02 Uhr

Der Verein für Handel, Handwerk und Industrie in Nortorf wird in diesem Jahr 135 Jahre alt. „Gefeiert wird dieses Jubiläum aber nur mit einem Sommerfest für unsere Mitglieder und deren Familien“, gab Klaus Pommrehn bei einer Pressekonferenz in der Filiale der Sparkasse Mittelholstein in Nortorf bekannt. Doch auch für die Nortorfer Bürgerinnen und Bürger organisiert der 120 Mitglieder starke Verein neue und bewährte Veranstaltungen.

Definitiv nicht im Programm stehen wird „Nortorf aktiv“. „Die Resonanz auf Stadtfeste geht einfach zurück“, erklärte der Vereinsvorsitzende. „Der VHHI wäre zwar gern dabei, aber nicht mehr federführend.“ Es sei ehrenamtlich nicht mehr zu bewältigen, nun müssten Gespräche mit Behörden geführt werden. „Es steht bei uns aber weiterhin auf der Agenda.“

Bereits zum zwölften Mal wird am 7. November das Dämmershopping stattfinden. Von 17 bis 21 Uhr drehen die Läden ihre Beleuchtung zurück und stellen überall Kerzen und Fackeln auf. „Im letzten Jahr lief es fantastisch“, blickte Rolf Kiel zurück. Auch in diesem Jahr erwarte der VHHI wieder rund 1000 Besucher, so der Schriftführer des Vereins. „An unterschiedlichen Standorten präsentieren sich Gesangs- und Musikgruppen und wir haben wieder einen Feuerschlucker engagiert.“

Auch das Weihnachtspreisausschreiben organisiert der VHHI wieder zusammen mit der Landeszeitung. „Zum 52. Mal werden wir dann wieder 1200 Menschen aus dem gesamten Umland mit Blöcken durch Nortorf laufen sehen“, lachte Kerstin Labusch. Der Verein verkaufe an die Mitglieder 80 bis 90 Buchstaben, die dann von den Teilnehmern gesucht und zu einem Satz zusammengesetzt werden müssen, erklärte die Kassenwartin. Vorab werde eine Liste mit den teilnehmenden Betrieben und Geschäften sowie deren Anzahl an Buchstaben verteilt.

Neu im Programm des Vereins für Handel, Handwerk und Industrie ist eine Ausbildungsmesse für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse. Am 24. September präsentieren sich von 9 bis 15 Uhr die Vereinsmitglieder im Autohaus Ihle und stellen ihren Betrieb sowie die Berufe vor. Kerstin Labusch und Mitorganisator Michael Ihle haben Kontakt zur Gemeinschaftsschule sowie zu Gymnasien aus dem Umland aufgenommen. „Die sind begeistert und haben ihre Unterstützung zugesichert“, erzählte Labusch. Da die Quote und Qualität der Bewerber weiter nachlasse, können die Aussteller diese Chance nutzen, um Auszubildende zu rekrutieren, ergänzte Klaus Pommrehn.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen