Jörg Hollmann: Bewerbung als Büsumer Bürgermeister

CDU-Ratsherr Jörg Hollmann möchte Bürgermeister in Büsum werden.
CDU-Ratsherr Jörg Hollmann möchte Bürgermeister in Büsum werden.

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
13. November 2013, 13:55 Uhr

Der langjährige Eckernförder CDU-Ratsherr und Kreistagsabgeordnete Jörg Hollmann hat sich als Kandidat für das Bürgermeisteramt in seiner Geburtsstadt Büsum beworben. Der 56-Jährige Mitarbeiter der CDU-Landesgeschäftsstelle in Kiel möchte sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen, gab er als Grund für seine Entscheidung bekannt. Ein weiterer Grund dürfte in Hollmanns enger Verbundenheit mit Büsum liegen, wo er die ersten 30 Lebensjahre verbracht hat.

Hollmann hat seine Fraktion am vergangenen Donnerstag über seine Entscheidung informiert. Erst in der vergangenen Woche war er von Innenminister Andreas Breitner (SPD) für seine langjährigen kommunalpolitischen Verdienste mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet worden (wir berichteten). Hollmann gehört seit 1998 der Eckernförder Ratsversammlung an, im Kreistag arbeitet er ununterbrochen seit 1994 in führenden Positionen. Über zehn Jahre war er Vorsitzender des Jugendhilfeausschuss, 2008 wurde er dann Vorsitzender des Hauptausschusses.

Jörg Hollmann hofft nun auf die Unterstützung der CDU als stärkster Fraktion im Büsumer Stadtrat. Ebenfalls auf sechs Mandate kommt die neu gebildete Fraktion aus SPD, FDP und IGW, und auch die Wählergemeinschaft verfügt über fünf Mandate. Hollmann vermutet, dass alle drei Fraktionen eigene Kandidaten aufstellen. Sein erstes Ziel ist es, am 9. Dezember von den Büsumer CDU-Mitgliedern nominiert zu werden und bei der zeitgleich mit der EU-Wahl am 25. Mai 2014 stattfindenden Bürgermeisterwahl die Stichwahl zu erreichen.

Hollmanns Bruder Timm ist Fraktionsvorsitzender der Büsumer CDU und Hauptausschussvorsitzender. Der amtierende Bürgermeister Maik Schwartau (SPD) hat am Sonntag die Bürgermeisterwahl in Fockbek verloren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen