zur Navigation springen

Jugendfussball : Jevenstedt nicht in Partylaune

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die A-Junioren des TuS Jevenstedt haben den Sprung ins Tabellenmittelfeld der Fußball-Verbandsliga verpasst. Gegen den BSC Brunsbüttel gab es eine deutliche 0:4-Heimniederlage.

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Mit nur drei Punkten steht der TuS weiterhin unten. Vorerst gestoppt wurde der Höhenflug der Fockbeker B-Jugend. Der bisher verlustpunktfreie Aufsteiger unterlag im Topspiel bei Spitzenreiter Preetz klar mit 0:5. Den ersten Sieg der Saison feierte die SG Gadeland/Nortorf/GH Neumünster. Ein 1:0-Erfolg gegen Preußen Reinfeld lässt die B-Junioren nicht mehr mit null Punkten dastehen.

A-Junioren, Nord TuS Jevenstedt – BSC Brunsbüttel 0:4 (0:2)

Es war eine verdiente Heimpleite für den TuS Jevenstedt. „Es wäre durchaus mehr möglich gewesen“, erklärte TuS-Trainer Udo Völker. „Wenn die Hälfte der Mannschaft aber bis früh morgens feiern geht, wird es schwierig“, ergänzte der Coach verärgert. Die Disziplinlosigkeit rächte sich bereits nach zwölf Minuten. Nach einem Ballverlust zielte Brunsbüttels Calvin Hocke aus der Distanz genau – 0:1. Nach 22 Minuten vergab Albert Krause die Ausgleichschance und im Gegenzug erhöhrten die frischer wirkenden Gäste. Leon Evulet besorgte das 2:0 für die Schleusenstädter. Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte erneut Krause am Pfosten und vergab so die letzte Möglichkeit auf einen Punktgewinn. Im zweiten Durchgang erhöhten Jan Ole Butzek (54.) und Yannik Schultz (86.) auf 4:0 für BSC. Zwischenzeitlich musste der TuS zudem auf Tobias Seefeldt verzichten, der sich nach einem Foulspiel beschwerte und nach der gelben Karte auch die Fünf-Minuten-Zeitstrafe hinnehmen musste.

Tore: 0:1 Calvin Hocke (12.), 0:2 Leon Evulet (23.), 0:3 Jan Ole Butzek (54.), 0:4 Yannik Schultz (86.).
 

SG Oro – SG Probstei 3:1 (2:1)

Ein sehr zufriedener Oro-Coach Heiko Höhling sprach nach dem Spiel von einem verdienten Erfolg für seine Mannschaft. „Der Gegner war zwar spielerisch besser, doch wir haben den Gästen ganz einfach den Schneid abgekauft“, erklärte Höhling. Die Gastgeber kamen gut in die Partie und führten bereits nach elf Minuten durch Treffer von Lennart Studt (4.) und Arne Segert schnell mit 2:0. Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten und so fiel nach einem Freistoß postwendend der Anschlusstreffer. In der Folgezeit bestimmten die Gäste das Spielgeschehen, ohne sich allerdings viele Chancen zu erarbeiten. Höhling hatte den Grund für den Sieg schnell ausgemacht: „Eine super Einstellung von uns und große Zweikampfstärke machten heute den Unterschied.“ In der Nachspielzeit kam die SG Oro dann noch zum 3:1 durch Tom Runge, der nach einem Konter den Ball über die Linie drückte.

Tore: 1:0 Lennart Studt (4.), 2:0 Arne Segert (11.), 2:1 Marian Marr (13.), 3:1 Tom Runge (90.+2).

SG Lad.-Achtrup-Leck – SG Geest/Kropp 2:5 (2:2)

Endlich gelang der erste Saisonsieg für die SG Geest/Kropp. Gegen die punktlose Spielgemeinschaft Ladelund-Achtrup-Leck geriet der Gast zunächst zwar ins Hintertreffen (8.), zwei Tore von Finn Sierts (25./39.) sorgten aber für die Wende. Mit einem Strafstoß (40.) kam Leck durch Timo Jensen zum 2:2-Pausenstand. Im zweiten Durchgang konnte Mats Thiesen mit seinem Doppelpack (53./65.) die Geester auf die Siegerstraße bringen. Diese sollte die Mannschaft um Interimscoach Ralf Sierck auch nicht mehr verlassen. In der Nachspielzeit erhöhte Matthies Reimer sogar noch auf 5:2.

Tore: 1:0 Finn Kalisch (8.), 1:1 Finn Sierts (25.), 1:2 Finn Sierts (39.), 2:2 Timo Jensen (40./FE), 2:3 Mats Thiesen (53.), 2:4 Mats Thiesen (65.), 2:5 Matthies Reimer (90.+2).

A-Junioren, Süd

 SG VfR/Saxonia – SG Nort./Gadel./GH NMS 8:2 (5:1)

Während die heimische SG ihren ersten Sieg einfahren konnte, kassierten die Gästen bereits die fünfte deutliche Niederlage, auch wenn dieses Mal am Ende „nur“ acht Gegentreffer zu Buche standen. Das Team von Trainer Thorsten Schwardt ging dabei durch Erhan Kurtulus sogar in Führung (5.). Danach war die Heimmannschaft allerdings klar überlegen und kam durch Treffer von Deniz Grothe (9.), Levi Kraemer (25., 37.) und Nico Rohde (27.) sowie einem Eigentor (34.) zur deutlichen 5:1-Halbzeitführung. „Meine Spieler haben die taktischen Vorgaben nicht umgesetzt“, ärgerte sich Saxonia-Coach Kai Schlotfeldt trotz des deutlichen Vorsprungs. Nach dem Seitenwechsel trafen die eingewechselten Jonathan Yambo (58., 68.) und Emrah Önal (81.) für die Heimelf, Kurtulus gelang mit seinem zweiten Treffer das zwischenzeitliche 2:6 für die Gäste (64.). „Die Moral der SG Nortorf/Gadeland/Gut Heil war begeisternd, Hut ab“, lobte Schlotfeldt den am Tabellenende isolierten Gegner.

Tore: 0:1 Erhan Kurtulus (5.), 1:1 Deniz Grothe (9.), 2:1 Levi Fabian Kraemer (25.), 3:1 Nico Rohde (27.), 4:1 Alend Saeed (34./ET), 5:1 Kraemer (37.), 6:1 Jonathan Yambo (58.), 6:2 Kurtulus (64.) 7:2 Yambo (68.), 8:2 Emrah Önal (81.).

B-Junioren, Nord

TSV Kronshagen – Osterrönfelder TSV 2:1 (0:0)

In einem ausgeglichenem Spiel musste der OTSV nach dem spektakulären 9:5-Sieg in der letzten Woche in Kronshagen die zweite Saisonniederlage einstecken. Osterrönfelds Trainer Arne Doose sprach nach dem Spiel von einer „ärgerlichen Niederlage“. Bis zur Pause war es eine ausgeglichene Partie. Direkt nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber durch einen Doppelschlag die Weichen auf Sieg stellen. Die Gäste kamen auf dem ungewohnten Kunstrasen erst nach 78 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Niels Schröder zum 2:1-Anschlusstreffer. Zum Ausgleich reichte es gegen clever agierende Kronshagener allerdings nicht mehr. „Die Mannschaft, die weniger Fehler gemacht hat, hat das Spiel gewonnen. Dennoch haben meine Jungs eine ansprechende Leistung gezeigt“, war Doose trotz der Niederlage nicht übermäßig enttäuscht.

Tore: 1:0 (48.), 2:0 (50.), 2:1 Niels Schröder (78./FE).
 

TSV Kropp – TSV Rantrum 4:3 (2:1)

Kai Lennard Thomsen brachte die Kropper schon nach vier Minuten mit 1:0 in Front. Jasper Carstens glich nur 180 Sekunden später für Rantrum aus. Für die Halbzeitführung sorgte Till Schröder (39.). Ole Brügmann (43.) und erneut Till Schröder erhöhten auf 4:2 für das Team von Michael Breitbeil. Für die Gäste konnten Doppeltorschütze Carstens (58.) und Björn Krüger (80.) nochmal für Spannung sorgen. Der Anschlusstreffer fiel jedoch zu spät, um den ersten Punkt der laufenden Saison einzuheimsen.

Tore:1:0 Kai Lennard Thomsen (4.), 1:1 Jasper Carstens (7.), 2:1 Till Schröder (39.), 3:1 Ole Peter Jakob Brügmann (43.), 4:1 Till Schröder (48.), 4:2 Jasper Carstens (58.), 4:3 Björn Krüger (80.).

Preetzer TSV – FC Fockbek 5:0 (3:0)

„Wir haben die Anfangsphase komplett verschlafen und somit den starken Preetzern in die Karten gespielt“, erklärte Lothar Götz, Trainer der Fockbeker. Nach einer Viertelstunde lag seine Elf bereits mit 0:3 zurück. In der Folgezeit konnten die Gäste weitere Treffer verhindern, aber der PTSV bestimmte das Geschehen nach Belieben. Erst nach dem Seitenwechsel steigerte sich der FCF, ehe Daniel Kolbe (70.) einen Konter zum 4:0 abschloss. „Dann war das Spiel gelaufen“, sagte Götz, für den die erste Saisonniederlage seiner Elf kein Beinbruch war. „Ich verliere lieber einmal 0:5 als fünf Mal 0:1. Trotz der Niederlage sind wir mit unserem Abschneiden bisher sehr zufrieden.“

Tore: 1:0 Thiorven Staade (2.), 2:0 Staade (9.), 3:0 Daniel Kolbe (14.), 4:0 Kolbe (70.), 5:0 Kolbe (77.).

B-Junioren, Süd

 SG Nort./Gadel./GH NMS – SV Preußen Reinfeld 1:0 (0:0)

Im ersten Durchgang diktierten die Gäste das Geschehen und erspielten sich einige gute Möglichkeiten, die aber entweder von SG-Torwart Tim Jakubzik entschärft wurden oder das Tor verfehlten. Vor allem in der zweiten Halbzeit kam die Heimelf dann besser ins Spiel. „Reinfeld fiel jetzt nicht mehr viel ein, da unsere Ordnung besser war“, meinte SG-Trainer Klemens Groth. Das Tor des Tages gelang letztlich Davin Miensopust durch einen Freistoß aus 25 Metern (60.). Kjell Scherbarth (63.) und Marvin Schön (70.) hätten sogar noch erhöhen können. „Insgesamt war es eine gute, geschlossene und disziplinierte Vorstellung meiner Jungs, die sich endlich auch mal belohnen konnten“, freute sich Groth über die ersten drei Punkte seiner Mannschaft, die dennoch auf dem letzten Tabellenplatz verweilen muss.

Tor: 1:0 Davin Miensopust (60.).

C-Junioren, Nord

TSV Kropp – FC Angeln 02 1:4 (1:1)

Eine Stunde lang hielt der TSV Kropp gegen das Spitzenteam aus Angeln mit. Zwar ging der Tabellenzweite früh durch in Front (4.), aber die Platzherren schlugen zurück. Bjarne Kuhn sorgte mit seinem Treffer (34.) für einen ausgeglichenen Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis in die Schlussphase, ehe die Gäste sich auf die Siegerstraße schossen. Drei Treffer in den letzten zehn Minuten sorgten für hängende Köpfe bei den Kroppern.

Tore: 0:1 Alexander Miske (4.), 1:1 Bjarne Kuhn (34.), 1:2 Miske (62.), 1:3 Thore Diedrichsen (65.), 1:4 Miske (68.).

 

 

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen