Rendsburgs Radwege : Jeder zweite Kilometer ist „top“

Avatar_shz von 01. März 2019, 13:50 Uhr

shz+ Logo
Flickenteppich als Ausnahme: Der Rad- und Gehweg am Lornsen-Denkmal bekam eine schlechte Note.
Flickenteppich als Ausnahme: Der Rad- und Gehweg am Lornsen-Denkmal bekam eine schlechte Note.

Die Hälfte der Radwegflächen ist einem guten bis sehr guten Zustand. Zumindest an der Oberfläche. Das besagt die Analyse einer Fachfirma.

Rendsburg | Die Rendsburger Radwege sind besser als ihr Ruf. Eine Fachfirma aus Neumünster hat im Auftrag der Stadt ihren Zustand untersucht. Allerdings wurden nur Klinker, Betonplatten, Grandbelag und Pflaster unter die Lupe genommen, nicht Breite, Verlauf, Beschilderung und andere Eigenschaften, die für Radfahrer ebenfalls wichtig sind. Ergebnis der Inspektion: ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen