Benefiz-Basketball : Jeder Punkt ein Treffer

Dirk Nowitzki ist leider nicht mit von der Partie. Aber auch ohne den NBA-Star werden am Sonnabend hoffentlich viele Körbe erzielt. Jeder Punkt löst eine 50-Euro-Spende aus.
Jeder Punkt löst beim Charity-Game eine 50-Euro-Spende aus.

Am Sonnabend ist wieder Anpfiff zum Charity-Game mit Promis in der Herder-Sporthalle.

shz.de von
08. März 2018, 10:43 Uhr

Schulterbreite Fußstellung, die Fußspitzen zeigen zum Korb, der Ball liegt fest auf den ganzen Fingern der Wurfhand. So schaut’s aus, wenn Basketballer zum perfekten Wurf ansetzen. Beim 5. Charity-Game der Sparkasse Mittelholstein und des Basketball-Clubs Rendsburg (BBC) zählt vor allem das Ergebnis. Am Sonnabend, 10. März, laufen ab 17 Uhr in der Sporthalle der Herderschule wieder Promis aus dem Großraum Rendsburg auf.

Sie legen sich für den guten Zweck ins Zeug. Für jeden erzielten Punkt spendet das Geldinstitut 50 Euro für Kinder in der Region. Empfänger sind die Sparkassen-Grundschulliga des BBC und der Krankenhaus-Clown „Upps“.

In den vergangenen Jahren kamen jeweils mehrere tausend Euro zusammen. Moderiert wird das Spiel von Jürgen Muhl. Der stellvertretende sh:z-Chefredakteur wird vom Spielfeldrand humorvoll beobachten, was die Mannschaften auf das Parkett zaubern. In der Halbzeit moderiert er außerdem die Ehrung der „Sportler des Jahres“, die von den Lesern der Landeszeitung und der Eckernförder Zeitung gewählt worden sind.

Trainiert werden die Basketballer von Kreispräsident Lutz Clefsen und Ex-Senator Jochen von Allwörden. Wegen der grassierenden Grippe hat sich das Aufgebot etwas gelichtet – aber einige vertraute Namen sind wieder mit dabei: Stadtwerke-Chef Helge Spehr, LTG-Kommodore Hartmut Zitzewitz, die Sparkassenvorstände Bernd Jäger und Harald Weiß, die Unternehmer Bernhard Scheil und Jan Bracker, Wirtschaftsförderer Kai Lass, Rudercup-Macher Florian Berndt und Vize-Stadtpräsident Ingolf Bädtker. Auch BBC-Trainerin Antje Mevius schnürt die Turnschuhe. Ihr sowie Jäger und Scheil, die über Erfahrung im Basketball verfügen, sind am ehesten die lukrativen Würfe von der Drei-Punkte-Linie zuzutrauen.

Wer zum Spielbeginn in der Halle ist, hat freien Eintritt und nimmt an einer Verlosung von Kinogutscheinen teil. Und darf sich ab 19.15 Uhr auch das Spiel der Twisters gegen die „Neustadt temps Shooters“ kostenlos ansehen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen