zur Navigation springen

Sponsorenlauf : Jeder Kilometer zahlt sich aus

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Zum ersten Mal wurde an der „Schule Hohe Geest“ in Hohenwestedt ein Sponsorenlauf veranstaltet. 1100 Schüler gingen an den Start. Die Spender zahlten für jeden gelaufenen Kilometer 50 Cent.

1100 Schüler waren in Bewegung beim ersten Sponsorenlauftag der „Schule Hohe Geest“ (SHG). Start war am Ehrenmal im Park Wilhelmshöhe, wo die Schüler von Andreas Salewski auf die Strecke geschickt wurden.

Vorneweg lief Sportlehrer Christian Kalinowsky, der den Aktionstag zusammen mit Christa Radtke und Andreas Salewski organisiert hatte. In einem Rundschreiben hatte das Organisationsteam alle Mädchen und Jungen der SHG vorab aufgerufen, möglichst viele Sponsoren aus dem Familien- und Bekanntenkreis zu gewinnen, die bereit wären, für jeden gelaufenen Kilometer 50 Cent zu spenden.

Wobei die Schüler nicht unbedingt laufen mussten, sondern es auch geruhsamer angehen lassen konnten. „Es darf auch gewalkt oder gewandert werden“, erläuterte Andreas Salewski, der seinerseits mit Walkingstöcken unterwegs war, „manche Klassen wollen auch unterwegs mit ihrem Lehrer ein Picknick machen: Das ist heute eine Spaßveranstaltung.“

Eine Spaßveranstaltung mit wohltätigen Folgen, denn über die Verwendung der Sponsoreneinnahmen hat die Sportfachschaft bereits entscheiden: 25 Prozent der Gesamtsumme soll dem Kinderhospiz „Sternenkinder“ zugute kommen, ebenfalls 25 Prozent der Stiftung Klimawald, und 50 Prozent bleiben in der SHG und sollen in Gerätschaften für die Pausengestaltung investiert werden.

Am Lauf- und Wandertag konnten die Schüler sich für eine von drei Strecken (acht, zehn oder 13 Kilometer) entscheiden, die alle zunächst durch Vaasbüttel, dann Richtung Tappendorf und an der Kreisstraße 26 und Kreisstraße 84 entlang zurück nach Hohenwestedt führten. Wie viel Sponsorengeld beim Aktionstag genau zusammen gekommen ist, will die SHG nach den Herbstferien bekannt geben.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2013 | 12:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen