zur Navigation springen

Gnaden-Hochzeit : Jeden Sonntag ein Konzert für seine Frau

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Marie und Hans-Joachim Goldmann feiern heute ihre Gnaden-Hochzeit.

Mit Musik geht alles besser. Der dänische Schlager „Blå roser“ begleitet Marie und Hans-Joachim Goldmann durch das ganze Eheleben. Nach 70 gemeinsamen Jahren feiert das Paar heute ein seltenes Jubiläum: die Gnaden-Hochzeit.

„Schon als wir 1944 in Swinemünde geheiratet haben, mochten wir beide das Lied ‚Blå roser‘ “, erinnert sich Hans-Joachim Goldmann (91). Kurz nach der Hochzeit trennte der Krieg das junge Paar. Marie blieb als Marinehelferin in Swinemünde, ihr Mann wurde als Marinesoldat an die Donau abkommandiert. „Immer, wenn wir dieses Lied im Radio hörten, waren wir in Gedanken beieinander“, sagt Marie Goldmann.

Noch heute ist der Schlager – im Original übersetzt „Blaue Rosen“ – das Lieblingslied der Eheleute. An jedem Sonntagvormittag gehört es zum Repertoire eines Konzerts, das Hans-Joachim Goldmann seiner Frau auf dem Keyboard gibt. „Das ist wunderbar. Ich arbeite in der Küche und habe Musikbegleitung“, freut sich Marie Goldmann (89).

Nach Flucht und Kriegsgefangenschaft fand das Paar Ende 1945 in Flensburg wieder zusammen. In den folgenden zehn Jahren war der gelernte Großhandelskaufmann Hans-Joachim Goldmann als Berufsmusiker in ganz Deutschland unterwegs. „Auch in dieser Zeit, in der wir häufig getrennt waren, blieb der Schlager ‚Blå roser‘ oder seine deutsche Version ‚Glutrote Rosen‘ unser Erkennungslied“, betont Hans-Joachim Goldmann.

1957 zog das Paar mit seinen drei Kindern nach Rendsburg, wo Hans-Joachim Goldmann eine Stelle bei der Bundeswehrverwaltung antrat. Der Musik blieb er weiter treu. Mehr als 25 Jahre lang war er Begleiter der Niederdeutschen Bühne Rendsburg. „Damals wurden häufig Musicals aufgeführt. Wir haben dazu Live-Musik gemacht.“

Gern erinnert sich das Paar an seine vielen Reisen. Die Jubilare waren in Portugal und Südfrankreich, sind mit dem Schiff auf der Donau bis zum Schwarzen Meer gefahren und mit den Hurtigruten in den Fjorden Norwegens gewesen, sie haben St. Petersburg besucht und die Kurische Nehrung.

Marie Goldmann liebt es immer noch sportlich. Seit 40 Jahren kegelt sie. Ihre Gruppe „Die lustigen Zwölf“ ist regelmäßig im RTSV-Heim am Sportplatz Nobiskrug in Aktion.

Die Feier zum Ehejubiläum muss noch ein wenig warten. Sie findet zusammen mit dem Geburtstag von Marie Goldmann statt, die am 27. März 90 Jahre alt wird.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen