zur Navigation springen

Jazzmusiker und Zuhörer schwärmen in höchsten Tönen

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Nübbel | In entspannter Atmosphäre genossen etwa 100 Besucher das Konzert der "Sormtown Jazzcompany" im Innenhof der Mühle "Anna" in Nübbel. Das Sommerfest des Storyville Jazzclubs Rendsburg fand hier bereits zum 17. Mal statt.

Stühle und Bänke im Mühlenhof waren gut besetzt, die Sonne schien, und den sieben Musikern merkte man an, dass ihnen der Auftrittsort ihres Freiluftkonzerts gefiel. "Das Wetter spielt mit, es ist wunderbar hier", sagte der Posaunist Detlef Schaller. Er erinnerte sich noch genau an ein Konzert der Band an der Mühle vor zwölf Jahren. "Damals war die Bühne allerdings so aufgebaut, dass wir in der prallen Sonne spielen mussten. Das ist jetzt viel besser." Denn die Musiker hatten ihre Plätze in einer schattigen Remise.

Die "Stormtown Jazzcompany" hat ihre Heimat in der Theodor-Storm-Stadt Husum und spielt Oldtime-Jazz und Dixieland. "Jedes unserer Konzerte beginnt mit dem Stück Algiers Strut", erklärte der Bandleader Bernd Volkers. Er wies darauf hin, dass sich die Bandmitglieder an jedem ersten Donnerstag im "Tante Jenny" in Husum treffen. Dazu sind auch Gastmusiker und Zuhörer eingeladen. "Der Eintritt ist frei."

In Nübbel konnten sich die Jazzer über viel Beifall des Publikums freuen, das die entspannte Stimmung genoss und sich mit Kaffee, Kuchen, Bier und Frikadellen stärkte.

Franz und Sibylle Behrens aus Breiholz kennen die Mühle "Anna" von ihren Fahrradtouren. Bei einem Jazzkonzert im Innenhof der Mühle war das Ehepaar aus Breiholz zum ersten Mal - und sofort begeistert: "Es ist einfach schön hier."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen